Vorfahrtsregelung am Margaretenanger geändert !

Montag, 04. Oktober 2004

 

Gerade gut ausgebaute Straßen verleiten oft zum gedankenlosen Schnellfahren und erwecken das Gefühl, man habe Vorfahrt, was aber keineswegs immer der Fall ist. Bis jetzt ist erfreulicherweise noch kein nennenswerter Unfall passiert. Alle Fahrzeuglenkerinnen und Fahrzeuglenker, die vom Münchner Ring kommend in nördlicher Richtung am Margaretenanger unterwegs waren, konnten bisher immer noch rechtzeitig bremsen, wenn jemand aus der vorfahrtsberechtigten Elisabethstraße in den Margaretenanger eingebogen ist. In umgekehrter Richtung haben die aus dem Mariannenweg kommenden Autofahrerinnen und Autofahrer Vorfahrt gegenüber den Fahrzeugen, die den Margaretenanger benutzen. Anlass für die seit Mitte August geänderte Vorfahrtsregelung ist die im Frühjahr 2004 angeordnete Tempo-30-Zone. Nach den Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung gilt in Tempo-30-Zonen grundsätzlich "rechts vor links". Wir möchten Sie bitten, die geänderte Vorfahrtsregelung zu beachten. Diese trägt aus Sicht der Stadt zu einer wesentlichen Verkehrsverlangsamung im Interesse der Anwohner bei.

Wir wollen die für Sie wichtigsten Informationen und Services bestmöglich bereitstellen.

Um uns dies zu ermöglichen, benötigen wir Ihr Einverständnis, dass wir mit Hilfe des Web-Analyse-Tool »Matomo« eine anonymisierte Auswertung Ihres Besuchs zu statistischen Zwecken erstellen und auswerten dürfen. Ihr Einverständnis gilt für zwölf Monate.

Alle Informationen zu Cookies, deren Verwaltung und Ihren Möglichkeiten Ihre Einwilligung zu widerrufen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.