Geothermie - eine Rechnung, die aufgeht

Vorteile der Geothermie

Vorteile für die Verbraucher

  • Unabhängigkeit von globalen, oft von Krisen geschüttelten Energiemärkten
  • Entkoppelung von den Preisschwankungen bei Öl und Gas
  • Komfortable und saubere Energieversorgung – bei Wärmeversorgung weder Öl-, Gaskessel noch Holzpelletheizung in der Immobilie nötig; nur noch kleine Wärmeübergabestationen vor Ort
  • Einsparung von Wartungs- und evtl. Versicherungskosten
  • Keine Brennstoffe mehr im Haus, somit keine Brand- und Explosionsgefahr sowie Grundwassergefährdung und Gerüche
  • Verbesserter Primärenergiefaktor bei Gebäudesanierungen 

Vorteile für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort

  • Gesündere Luft, da kaum mehr Verbrennung fossiler Stoffe
  • Versorgungssicherheit dank lokaler, regenerativer Energiequelle
  • Stärkung der heimischen Wirtschaft, das bedeutet regionale Wertschöpfung
  • Standortoptimierung für Unternehmen und Einwohner, dank stabiler Energiepreise
  • Geringer Eingriff in die Landschaft und geringer Flächenbedarf im Vergleich zu Fotovoltaik, Windrädern oder Biomasse steht rund um die Uhr zur Verfügung und ist wetterunabhängig 

Vorteile für die globale Energiebilanz

  • Deutliche CO2-Reduzierung: z.B. 4,4 Tonnen CO2 Einsparung gegenüber dem Verbrauch von Heizöl pro Jahr bei einem Einfamilienhaus. Das entspricht einer Autofahrt rund um die halbe Welt.
  • Klimaschutz dank wegfallender Transportkosten für Öl und Gas.