Vorbereitung für Buslinie nach Riedmoos - Errichtung einer Bus-Wendeschleife

Donnerstag, 18. Juli 2019

Die Stadt Unterschleißheim hat sich bereits mehrfach für eine bessere Anbindung des Ortsteils Riedmoos eingesetzt. Der Landkreis hat nun mitgeteilt, dass die Einführung einer neuen Buslinie 299 zwischen dem S-Bahn Haltepunkt Unterschleißheim und dem Ortsteil Riedmoos zum Fahrplanwechsel im Dezember 2020 beabsichtigt ist. Um diese Verbindung realisieren zu können, stellt das Landratsamt die Forderung, eine Wendeschleife für einen 12 Meter langen Bus einzurichten. Zudem muss für die Realisierung der neuen Buslinie neben einer Haltestelle „Am Klösterlmoos“ eine zusätzliche Haltestelle im Bereich Birkhahnstraße / Würmbachstraße errichtet werden.

Dies hat der Grundstücks- und Bauausschuss nunmehr einstimmig beschlossen. Bis die neue Buslinie verkehren kann, müssen noch einige Tiefbauarbeiten durchgeführt werden. Die heutige Würmbachstraße erfüllt nicht die notwendigen Anforderungen für einen regelmäßigen Linienverkehr. Bei der Straße handelt es  sich um einen ehemaligen Feldweg, der nur durch eine bituminöse Schicht staubfrei gemacht wurde.
Um Ausweichpunkte zwischen Linienbus und anderen Kraftfahrzeugen zu schaffen, sollen auf der 4 Meter breiten Straße Ausweichpunkte geschaffen werden, um Gegenverkehr zu ermöglichen. Für die Schaffung von zwei Haltebuchten, den Bau des Wendehammers und der zusätzlichen Haltestelle werden Kosten von insgesamt 255.000 EUR veranschlagt. Der Grundstücks- und Bauausschuss hat in seiner Sitzung vom 8. Juli die Verwaltung beauftragt, ein Konzept für den Ausbau der Würmbachstraße im Bereich der Buslinie zu erstellen, um die notwendige Belastungsklasse und Breite des Straßenquerschnitts zu schaffen, sowie die rechtliche Prüfung zur Beitragspflicht einzuleiten.