Running for the Best – Finale verschoben

Donnerstag, 17. Dezember 2020

Beim Musikwettbewerb Running for the best für den Rock- und Indie-Nachwuchs konnten sich die Rock-Band FALSCHGELD aus München, das Indie-Duo TWICEASMAD aus Taufkirchen/München, die Münchner RockerInnen THE BASEMENT und die Hardrock-Band AS IT RAINS aus Unterföhring fürs Finale qualifizieren. Doch da derzeit weder an Proben noch an Videoaufnahmen oder eine Umsetzung eines Livestreams am 29. Januar 2021 zu denken ist, wird es in den Sommer verlegt. Geplant ist ein Open-Air am 5. Juni 2021 im Landkreis München.

In der Zwischenzeit können die jungen NachwuchsmusikerInnen an einem (Online-)Workshopwochenende im Frühjahr teilnehmen. Das bedeutet, dass alle Gewinne bestehen bleiben. Allerdings kann der Hauptgewinn – ein Auftritt beim laut.stark-Festival der DGB Jugend München – erst am 1. Mai 2022 eingelöst werden.