Mittelschule Unterschleißheim: Stadt stimmt Stellenerhöhung für Jugendsozialarbeit zu

Donnerstag, 22. März 2018

Derzeit lernen in der Mittelschule Unterschleißheim 407 Schülerinnen und Schüler im Alter von 11 bis 18 Jahren. Durch die vielfältigen Klassenangebote, geteilt in gebundenen und offenen Ganztag, Regel-, Mittlere-Reife-, Praxis- und Übergangsklassen bedient die Schule vielschichtige Bedürfnisse und Niveaustufen. Zudem gehört die Mittelschule seit kurzem zu einer Schule mit Schulprofil Inklusion. Im letzten Schuljahr hatte ein Viertel der Schüler einen akuten Bedarf an der durch die AWO Kreisverband München-Land e.V. geleistete Jugendsozialarbeit, die im Bereich Einzelfallhilfen, Beratung und Deeskalation tätig ist. Durch diesen Anstieg gegenüber den Vorjahren konnten gerade präventive Projekte an der Schule nicht mehr wie ursprünglich geplant und gewünscht durchgeführt werden.
Gemeinsam mit der Mittelschule hat die AWO nun beantragt, die vorhandenen zwei Vollzeitstellen um eine weitere halbe Stelle aufzustocken.
Der Bedarf für die Erweiterung der wichtigen Jugendsozialarbeit wurde auch im Stadtrat gesehen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Landkreises München, mit dem sich die Stadt die Finanzierung zu je 50% teilt, wurde der Stellenerhöhung einstimmig zugestimmt. Sobald auch der Landkreis München die Anhebung beschließt, kann ab dem Schuljahr 2018/19 die nötige halbe Stelle geschaffen werden.