Klimathon - Aktionswochen für Klimaschutz im Alltag

Mittwoch, 21. Juli 2021

Vom 4. Oktober bis 14. November 2021 findet im Rahmen der Klima- und Energieinitiative 29++ der erste „Klimathon“ im Landkreis München statt. Die Aktion, bei der es gilt, über den gesamten Zeitraum verschiedene Aufgaben („Challenges“) für den Klimaschutz zu absolvieren, soll aufzeigen, wie einfach und konkret sich Klimaschutz in den persönlichen Alltag integrieren lässt. An diesem Pilotprojekt beteiligt sich auch Unterschleißheim. 

Der Klimathon basiert auf der App Klimakompass des Münchner Unternehmens worldwatchers. Analog zum Stadtradeln, an dem sich der Landkreis und zahlreiche Kommunen seit vielen Jahren beteiligen, können die TeilnehmerInnen in verschiedenen Teams über sechs Wochen hinweg in unterschiedlichen Themenbereichen ausprobieren, wie Klimaschutz ganz konkret im Alltag funktioniert. Auch der eigene CO2-Fußabdruck kann über die App ermittelt werden. 

Einsparpotenziale bei Mobilität, Ernährung, Wohnen und Co. entdecken 

TeilnehmerInnen können während des 42-tägigen Aktionszeitraums in der App für sie interessante Challenges auswählen, diese im Rahmen des Klimathons für mindestens eine Woche umsetzen und ihre Erfolge in der App dokumentieren. Jede der sechs Klimathon-Wochen dreht sich um ein bestimmtes Thema, angefangen bei Mobilität über Ernährung und Wohnen bis hin zu Freizeit, Urlaub, Konsum und digitalem Leben. Entsprechend vielfältig sind auch die einzelnen Klimaschutz-Challenges: Im Themenfeld Mobilität geht es beispielsweise darum, eine Woche lang mit dem Fahrrad oder per ÖPNV zur Arbeit zu pendeln und das Auto dafür stehen zu lassen. Im Themenfeld Ernährung kann etwa eine Woche lang auf Leitungswasser anstelle von Mineralwasser aus der Flasche gesetzt oder eine Woche lang eine pflanzenbasierte Alternative zu Kuhmilch ausprobiert werden. Die Themenwochen werden von den teilnehmenden Kommunen mit informativen Aktionen begleitet. 

Mitmachen können alle BürgerInnen aus Unterschleißheim sowie hier ansässige Unternehmen, Schulen, Vereine und Initiativen. Wie beim bereits bekannten Stadtradeln kann auch in Teams angetreten werden. Wir informieren rechtzeitig über die genauen Anmeldemodalitäten.