Jüngster ADFC-Fahrradklima-Test – Die Ergebnisse sind da!

Mittwoch, 24. März 2021

Alle zwei Jahre findet der Fahrradklima-Test des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) statt. Er misst als bundesweites Stimmungsbarometer die Zufriedenheit von Radfahrenden in deutschen Städten und Kommunen und gibt gleichzeitig den Kommunen ein Arbeitstool mit konkreten Empfehlungen für die Förderung des Radverkehrs an die Hand. Zielgruppe der Befragung sind Radfahrende.

Bei der Umfrage im Jahr 2020 beteiligten sich in Unterschleißheim 137 Personen (2018: 132). 
Per Online-Fragebogen wurde die Situation für Radfahrende in unserer Stadt bewertet. Insgesamt ergab sich eine Gesamtnote von 3,50 (2018: 3,59). In der Größenklasse von 20.000 – 50.000 Einwohnern belegt Unterschleißheim im bundesweiten Vergleich Platz 59 von 415 und liegt damit wie bereits in den Vorjahren im vorderen Drittel.

Im Vergleich zu anderen Kommunen wurde in Unterschleißheim die Verfügbarkeit „Öffentlicher Fahrräder“, die „Werbung für das Radfahren“ sowie die „Fahrradförderung in jüngster Zeit“ als besonders positiv bewertet. Auch die Erreichbarkeit des Stadtzentrums, das Mitmachen aller Altersgruppen sowie das zügige Radfahren und die Werbung für das Radfahren erhielten gute Noten. Aufholbedarf besteht insbesondere bei den Möglichkeiten zur Fahrradmitnahme im ÖPNV, der Falschparkkontrolle von Kfz auf Radwegen sowie bei der Breite der (Rad)wege.

Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und fand 2020 zum neunten Mal statt. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert den ADFC-Fahrradklima-Test aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans 2020. Die Umfrage ist nicht repräsentativ.

Die Ergebnisse im Detail finden Sie hier.


Vielen Dank an alle TeilnehmerInnen der Befragung für die Unterstützung!