Feierliche Einweihung S-Bahnhof Unterschleißheim

Mittwoch, 02. Oktober 2019

Bei schönstem Spätsommerwetter wurde am Samstag, 28. September 2019 der S-Bahnhof Unterschleißheim feierlich eingeweiht. Musikalisch umrahmte die Stadtkapelle Unterschleißheim das gesellige Beisammensein, während die Kinder sichtlich Freude auf der Hüpfburg hatten.
Erster Bürgermeister Böck nahm den Termin zum Anlass, den Anwohnern nochmals für ihre Geduld während der Bauphase zu danken. Neben den lärmintensiven Arbeiten zum Verlegen der neuen Gleise durch die Deutsche Bahn brachte auch die Errichtung der neuen Unterführung einiges an Baulärm und Einschränkungen mit sich.
Der Weg zur Bahnhofsanierung begann aber nicht erst mit den Bauarbeiten im Februar 2018. Da einige für Unterschleißheim wichtige Anregungen für den Umbau des Bahnhofs durch die Deutsche Bahn nicht in die Planungen mit aufgenommen wurden, klagte die Stadt 2013 zunächst gegen den Planfeststellungsbeschluss. Dies bewirkte einen Planungsstopp. Schließlich zog die Stadt ihre Klage 2014 zurück und übernahm die zusätzlichen Kosten von 11,2 Mio. Euro.  Zusätzlich zu den Investitionen von etwa 30 Mio. Euro durch die Deutsche Bahn investierte die Stadt in Eigenleistung die barrierefreie Anbindung über Rampen und Aufzüge im Bereich Berglstraße sowie Blindenleitstreifen, die Verbesserung der Fahrradabstellplätze, zusätzliche Wetterschutzanlagen und die partielle Verbreiterung der Bahnsteige für mehr Sicherheit.
Deutlich mehr Komfort bringt der barrierefreie Bahnhof seit seiner Wiedereröffnung mit den um 20 cm angehobenen Bahnsteigen. Diese ermöglichen endlich einen stufenlosen Ein- und Ausstieg zur S-Bahn. Mit der teilweisen Überdachung des Bahnsteigs und neuen Wartehäuschen ist der Bahnhof nun auch besser gegen schlechte Witterung gerüstet. Der von der Stadt beanstandeten Breite der Bahnsteige konnte mit der Errichtung von Warteinseln und drei zusätzlichen Wartehäuschen noch während der Bauphase entgegengewirkt werden. Damit hat sich die Beharrlichkeit um weitere Verbesserungen gelohnt.
Die für Ende September geplante Inbetriebnahme der Aufzüge wird sich aufgrund von Lieferschwierigkeiten des Herstellers noch etwas verzögern. Hier muss sich die Stadt leider noch einige Wochen gedulden.
Neben der Öffentlichkeit wurden auch die Vertreter der Kirchen und die Deutsche Bahn zur Einweihung eingeladen. Die feierliche Segnung des Bahnhofs übernahmen Pfarrerin Mirjam Pfeiffer von der Evangelischen Kirchengemeinde Unterschleißheim-Haimhausen und Pfarrer Johannes Streitberger vom Katholischen Pfarrverband Unterschleißheim im Beisein von Mareike Schoppe, Leiterin Bahnhofsmanagement München, DB Station & Service AG, und Erstem Bürgermeister Christoph Böck direkt auf dem Bahnsteig.