Erweiterter Sporttreff am AquariUSH feierlich eröffnet

Donnerstag, 20. Februar 2020

Bewegter und bewegender Moment: am neuen Sporttreff am AquariUSH: 1. BGM C. Böck bei der Einweihung mit den Akteuren

Wo früher marode Baucontainer standen, erstreckt sich heute ein großzügiges Sportsgebäude mit Umkleiden und Duschen.  Auch die Außenanlagen des Sportreffs am AquariUSH wurden erweitert.  Am Mittwoch, den 19. Februar 2020 eröffnete Erster Bürgermeister Christoph Böck die neue Freizeit- und Sportanlage feierlich. Pfarrerin Mirjam Pfeiffer und Pfarrer Johannes Streitberger sorgten für die Weihe.

Der neue Sporttreff am AquariUSH, früher als Jugendsportanlage bekannt, stellt eine große Bereicherung für Unterschleißheimer Schulen und Vereine dar. Die Anfänge in der Vergangenheit fielen weitaus bescheidener aus:  2005 waren einfache Container zum Umkleiden und Duschen aufgestellt worden. 2016 kam es im Werkausschuss aufgrund von Sicherheitsbedenken wegen durchgebrochener Böden und sonstiger Mängel zur Idee eines Neubaus. Ursprünglich waren für Neubau und Erweiterung 2,7 Millionen Euro angesetzt worden, durch zahlreiche Einsparungen blieb es schließlich bei 2,2 Millionen Euro an Kosten für die Stadt. Erster Bürgermeister Christoph Böck wies auf die Nachhaltigkeit des gesamten Projekts hin: angefangen mit der umweltfreundlichen Wärmeenergie durch die GTU über die Ausführung des Sportgebäudes in Holzbauweise bis hin zur Photovoltaikanlage auf dem Dach mit einer Jahresleistung von 60.000 kWh, die das Freizeitbad AquariUSH versorgt.
Der neue Sporttreff am AquariUSH verfügt über zwei Fußballplätze mit Flutlicht, eine Rundlaufbahn mit Pellets, eine 200-m-Laufbahn, die mit Resonanzkörpern ausgestattet und somit auch für Sehbehinderte geeignet ist, sowie sechs Beach-Volleyballfelder mit Flutlichtanlagen und vier Umkleide- und Duschmöglichkeiten für die Unterschleißheimer Sportvereine und Schulen. Auch an Räumlichkeiten für die Lagerung von Sportgeräten wurde gedacht. Weiterhin gibt es einen großzügigen Aufenthaltsraum mit Küche, eigenem Lager und Terrasse, die bei Sportveranstaltungen genutzt werden können. Auf dem gesamten Areal einschließlich Sportgebäude herrscht Barrierefreiheit. Der Sporttreff ist zudem mit moderner Haustechnik samt Technikräumen und WLAN ausgerüstet worden. Auch für Parkmöglichkeiten ist mit 37 Pkw-Parkplätzen und 68 Fahrradabstellplätzen gesorgt.  Falls Sie demnächst  Lust auf eine Joggingrunde oder eine Partie Fußball bekommen: Die Außenanlagen sind unter der Woche von 13.00 bis 22.00 Uhr und am Wochenende von 8.00 bis 22.00 Uhr für die Allgemeinheit geöffnet.