Elektronische Anzeigetafeln an Bushaltestellen - Dynamisches Fahrgastinformationssystem

Mittwoch, 29. April 2020

Das Landratsamt München hat die Kommunen des Landkreises aufgefordert eine grundsätzliche Stellungnahme abzugeben, ob die Einführung eines Dynamischen Fahrgastinformationssystems an den Bushaltestellen gewünscht wird.

Der Ferienausschuss hat darüber beraten, ob die Haltestellen, wie vom Landkreis München vorgeschlagen, nur teilweise mit elektronischen Anzeigen versehen werden sollen oder alternativ alle Haltestellen im Stadtgebiet mit dem neuen System ausgestattet werden. Die Mehrheit des Ferienausschusses hat sich dafür ausgesprochen, diesen Service an allen Haltestellen vorzusehen. Nach Rückmeldung aller Kommunen im Verbund des MVV werden die Fördermittel für die Einrichtung des Dynamischen Fahrgastinformationssystems beantragt – insgesamt ist eine Förderung von bis zu 40 Prozent der Investitionskosten möglich. Sobald die Zusage der staatlichen Förderung vorliegt, kann mit der Planung und Beschaffung begonnen werden, sodass die Inbetriebnahme der ersten Anzeigetafeln ab der zweiten Jahreshälfte 2021 erfolgen könnte.