Einladung zum Planspiel „Europa im Rathaus“ am 29.03.2019 - Welchen Einfluss nimmt Europa auf das Leben vor Ort?

Donnerstag, 14. Februar 2019

Ob Verordnungen, Richtlinien oder Beschlüsse: Europapolitik betrifft nicht nur Länder, Unternehmen oder Verbraucher, sondern insbesondere auch die lokale Politik. Inzwischen nehmen rund 70 bis 80 Prozent der Entscheidungen, die auf EU-Ebene getroffen werden, Einfluss auf die Kommunen. Dies betrifft sämtliche Daseinsvorsorgedienstleistungen, das öffentliche Auftragswesen und die Gewährung von Beihilfen auf kommunaler Ebene, etwa durch EU-Vorgaben im Umwelt-, Gesundheits-, Planungs-, Verkehrs- oder Sozialbereich. Auch die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs wirkt sich auf lokale Belange aus.

2019 ist in europapolitischer Hinsicht ein entscheidendes Jahr. Großbritannien befindet sich in einem mühsamen und kniffligen Austrittsprozess, der die Stabilität und Einheit der Europäischen Union auf eine harte Probe stellt. Der Brexit beeinflusst dabei selbstverständlich auch das zweite große europapolitische Ereignis des Jahres: die Wahlen zum Europäischen Parlament.

Spielerische Auseinandersetzung mit Europapolitik

Um die Bedeutung der Europäischen Union und die Auswirkungen ihrer Entscheidungen auf das Leben der Bürgerinnen und Bürger vor Ort in der Praxis zu veranschaulichen, hat der Landkreis München zwei Experten für das Planspiel „Europa im Rathaus“ gewinnen können. Bei dem Projekt, das sich an Bürgerinnen und Bürger ab 15 Jahren richtet, schlüpfen die Teilnehmenden in die Positionen von Entscheidungsträgern und setzen sich in diesen Rollen mit europapolitischen Vorstellungen auseinander. Die spielerische Annäherung erleichtert es den Menschen, sich dem Thema Europa anzunähern und Entscheidungsprozesse und Zusammenhänge in der Europäischen Union zu verdeutlichen.

Der Landkreis München möchte damit die Bedeutung des europäischen Gedankens und die unmittelbare und untrennbare Verflechtung der Europäischen Union mit dem kommunalen Leben vor Ort und den täglichen Entscheidungen unterstreichen. Auch die Rolle der Europäischen Metropolregion München soll in diesem Zusammenhang näher beleuchtet werden. Gleichzeitig bietet das Planspiel Bürgerinnen und Bürgern eine niedrigschwellige Möglichkeit, sich intensiv mit aktuellen Fragen der Europapolitik auseinanderzusetzen und ein Gefühl für die sensible Thematik der Zusammenführung der Vorstellungen vieler einzelner Länder und Kulturen zu gewinnen.

„Europa begegnet uns überall – vor allem hier im Landkreis München: Über 35.000 unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger kommen aus der Europäischen Union, viele der ansässigen Unternehmen agieren international und unsere Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen sind ohne länderübergreifende Zusammenarbeit nicht denkbar. Europa ist so viel mehr als ein Staatenverbund, Europa ist die Basis für ein reibungsloses Miteinander, in welchem jeder Einzelne seine Identität bewahren kann.“, so Landrat Christoph Göbel, und plädiert: „Gestalten Sie durch Ihre Wahl die Zukunft Europas mit!“


Die Planspiele finden in verschiedenen Kommunen des Landkreises, im Zeitraum März bis Mai 2019, vor der Europawahl statt. Dabei können sich an dem Planspiel bis zu 50 interessierte Teilnehmer beteiligen. Eine gemeinsame Abschlussveranstaltung der beteiligten Kommunen, im Juni 2019, bildet den Abschluss des Programms.

Ablauf des Planspiels

Nach einer kurzen Begrüßung der Teilnehmenden des Planspiels durch Ersten Bürgermeister Christoph Böck setzen sich die Teilnehmenden mit einem ausgewählten europäischen Thema auseinander. Hintergrund ist stets eine reale Situation. In ihren Rollenprofilen spielen die Teilnehmenden die durch das Thema vorgegebenen Verhaltens- und Entscheidungsprozesse durch. So erleben sie die Prozesse, die während des Szenarios in der Realität ablaufen und lernen die unterschiedlichen Positionen der verschiedenen Interessensgruppen kennen, diese zu vermitteln und entsprechende Entscheidungen für die Zukunft zu treffen. In der abschließenden Reflexionsphase am Ende der Veranstaltung stehen Erster Bürgermeister Böck und Mitglieder des Stadtrates für ein vertiefendes Gespräch zur Verfügung.

Die Idee „Planspiel Europa“ wurde initiiert vom Landratsamt München. Die Planspiele werden von den erfahrenen Planspieltrainern Prof. Stefan Rappenglück, Professor für Europäische Studien, Hochschule München und Eric Treske, Büro intrestik-München, durchgeführt und moderiert.

Verbindliche Anmeldung erforderlich

Das Planspiel in Unterschleißheim findet am 29. März 2019 von 16:00 Uhr – 21:00 Uhr im Bürgerhaus Unterschleißheim statt.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger ab 15 Jahren können sich ab sofort unter anmeldung @ush.bayern.de für das dialog- und handlungsorientierte Planspiel anmelden.