Ehre, wem Ehre gebührt - Erster Ehrenabend der ehrenamtlichen Einsatzkräfte

Mittwoch, 18. September 2019

Der barocke Glanz des Neuen Schlosses Schleißheim bot das perfekte Ambiente für die erste gemeinsame Ehrungsveranstaltung der Freiwilligen Feuerwehren sowie der Hilfs- und Rettungsdienste im Landkreis München.

Zum ersten Mal wurden im Rahmen einer gemeinsamen Ehrungsveranstaltung 173 Einsatzkräfte von Freiwilligen Feuerwehren, Bayerisches Rotes Kreuz, DLRG und Technisches Hilfswerk (THW) für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet.
Im feierlichen, barocken Ambiente des Neuen Schlosses Schleißheim wurden die herausragenden Leistungen der Freiwilligen Feuerwehren sowie der Hilfs- und Rettungsdienste gebührend gewürdigt.
Für ihre 10-, 20- beziehungsweise 30-jährige Tätigkeit als Schiedsrichter für Leistungsprüfungen oder Kreisausbilder ehrte der Kreisfeuerwehrverband insgesamt 75 Feuerwehrmänner und –frauen.
Im Namen des Bayerischen Staatsministers des Innern, für Sport und Integration, Joachim Herrmann, ehrte Landrat Göbel 98 Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehren, des Bayerischen Roten Kreuzes, der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) und der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) für ihre 25-, 40-, und 50-jährige Dienstzeit.
Der Landkreis bedankt sich mit dem Ehrenabend für ehrenamtliche Einsatzkräfte bei denen, die sich seit Jahrzehnten 365 Tage im Jahr um die Sicherheit der Menschen im Landkreis kümmern – und das unentgeltlich.