Baumschutzmaßnahmen zur Verkehrssicherheit - Landratsamt beobachtet Biber am Moosweiher

Mittwoch, 06. März 2019

Seit Herbst 2018 halten sich wieder Biber am Moosweiher in Unterschleißheim auf. Nachdem bereits einige Gehölze durch den Biber gefällt worden waren, sind in Absprache mit dem Biberbeauftragten des Landkreises München Maßnahmen zur Herstellung der Verkehrssicherheit der Bäume durchgeführt worden. Dabei wurden Bäume im unteren Teil mit Drahthosen vor dem Verbiss des Bibers geschützt. Seit dieser Maßnahme hat das Landratsamt beobachtet, dass wiederholt einzelne Drahthosen verschoben wurden, so dass der Biber einzelne Bäume angenagt hat. Da Biber die Drahthosen nicht anheben können, ist dies vermutlich auf menschliches Handeln zurückzuführen. Dieses Vorgehen bedeutet eine Gefährdung der Verkehrssicherheit an den Gehwegen und Ortsstraßen im Furtweg und Am Weiher sowie an den Fußpfaden nördlich der Weiher.
Um dem entgegen zu wirken, werden die Drahthosen mit Verankerungen gesichert, um die Bäume vor dem weiteren Biberverbiss zu schützen und die Verkehrssicherheit zu gewährleisten.