Alps Alpine weiht neue Europazentrale in Unterschleißheim ein

Freitag, 22. Februar 2019

Die seit 2013 in Unterschleißheim ansässige Alpine Electronics wurde kürzlich zur hundertprozentigen Tochtergesellschaft des japanischen Konzerns Alps Electric.
Damit einhergehend hat die neue Alpine Electronics (Europe) GmbH/Alpine Electronics GmbH ihren europäischen Hauptsitz mit 170 Mitarbeitern in den Edison Park in der Ohmstraße 4, 85716 Unterschleißheim verlegt, wo sich bereits die Europazentrale der Alps Electric Europe GmbH befindet. Somit sind seit dem 3. Dezember 2018 sowohl Büros als auch Mitarbeiter im selben Gebäude untergebracht. Der Firmenname ändert sich in „ALPS ALPINE CO., “. Ziel der Zusammenführung ist es laut dem Unternehmen, den Wert für alle Beteiligten auf globaler Basis zu maximieren und Synergieeffekte zu optimieren.
Um die Integration der Büros und die langfristige Zusammenarbeit mit der Stadt Unterschleißheim zu feiern, fand am 4. Februar 2019 eine Eröffnungsfeier statt. Dazu wurden Erster Bürgermeister Christoph Böck, der japanische Generalkonsul von München, Herr Kimura, sowie die Vermieter des Gebäudes, Familie Graf, eingeladen. Anschließend gab es die Möglichkeit, die neuen Räumlichkeiten im Edison Park zu besichtigen. Bürgermeister Böck war sehr erfreut, ein weiteres Weltunternehmen langfristig in Unterschleißheim halten zu können.
Das neue Unternehmen wird auch in Zukunft im Automobilmarkt, im Markt für mobile Geräte und Unterhaltungselektronik sowie in neuen Branchen wie Energie, Gesundheitswesen und Industrie tätig sein.