Verdiente Bürgerinnen und Bürger ausgezeichnet

Freitag, 30. November 2018

22 Bürgerinnen und Bürger des Landkreises München erhielten in feierlichem Rahmen hochrangige Auszeichnungen für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement von Landrat Christoph Göbel. Unter den Geehrten befand sich auch Michael Solbach aus Unterschleißheim.

Es gehört zu den ehrenvollsten und sicher auch angenehmsten Aufgaben eines Landrats, verdienten Menschen für ihr Engagement zu danken und ihnen die Anerkennung und Auszeichnungen ihrer Organisationen, des Bundeslandes oder sogar der Bundesrepublik zu überreichen. Landrat Christoph Göbel konnte die Aushändigung der Ehrenzeichen nach einem ersten Termin im März am 14. November bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr vornehmen. Drei Personen wurden mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland, verliehen durch den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier, ausgezeichnet, ein Teilnehmer erhielt das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten. Zwölf Anwesende wurden für ihr intensives Engagement um die kommunale Selbstverwaltung geehrt, drei Teilnehmer erhielten Auszeichnungen für ihre Tätigkeit als Feldgeschworene. Die weiteren Ehrenzeichen wurden für die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit bei der Johanniter-Unfall-Hilfe, dem Technischen Hilfswerk und dem Bayerischen Roten Kreuz vergeben.
Das Ehrenzeichen für 25 Jahre Verdienste beim Bayerischen Roten Kreuz erhielt Michael Solbach, der bereits in seiner Jugend beim BRK aktiv war und lange Zeit in der Bereitschaftsleitung mitarbeitete. Er ist neben seinen vielen Einsätzen in Unterschleißheim und München auch im Rettungsdienst und in der Schnelleinsatzgruppe tätig. Für diese wichtige ehrenamtliche Aufgabe wurde Solbach auch im Oktober 2018 von der Stadt Unterschleißheim für sein langjähriges Engagement geehrt und erfuhr nun auch die Auszeichnung des Landkreises München.

Landrat Christoph Göbel dankte allen Geehrten für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement: „Es freut mich sehr, Ihnen allen diese Auszeichnungen aus den unterschiedlichsten Bereichen zu überreichen. Ohne Ehrenamt wäre es nicht möglich, die Sicherheit und Gesundheit der Bevölkerung, aber auch das reiche gesellschaftliche Leben, das unser Landkreis vorzuweisen hat, aufrecht zu erhalten. Dafür gebührt Ihnen mein und unser aller herzlichster Dank“, so der Landrat.