Verbesserung Öffentlicher Nahverkehr – Unterschleißheim gibt Regionalbahn einen Halt

Mittwoch, 23. Dezember 2020

Die Regionalbahn hält und 1. BGM C. Böck wie Stadtrat Dr. M. Riederle freut’s

Es ist ein historisches Datum, dieser 17. Dezember 2020, an dem sich Erster Bürgermeister Christoph Böck und Stadtrat Dr. Manfred Riederle trotz dichten Nebels mit einem Schild zum Bahnhof Unterschleißheim aufmachten. Denn genau 43 Jahre zuvor, am 17. Dezember 1977, ging die neu eröffnete S-Bahnstation Unterschleißheim in Betrieb. Gut vier Jahrzehnte danach, genauer gesagt, seit Anfang der Woche, ist Unterschleißheim auch Regionalbahnhof.

An Werktagen können UnterschleißheimerInnen nun zwei Regionalzüge ab und nach Unterschleißheim nutzen. Richtung München fährt die RB 33 um 08:17 Uhr in Unterschleißheim ab und kommt mit Zwischenhalt in Feldmoching und Moosach um 08:41 Uhr am Münchner Hauptbahnhof an. Und zurück geht es um 18:59 Uhr ab Hauptbahnhof mit Ankunft um 19:16 Uhr in Unterschleißheim. Mit dem Schreiben der Bayerischen Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr, Kerstin Schreyer, war es im April 2020 amtlich geworden. Bürgermeister Böck sowie Dr. Riederle freut’s ganz besonders, hatten sie sich doch mit zahlreichen Gesprächen im Ministerium und vor Ort beherzt für den Regionalbahnhalt Unterschleißheim eingesetzt.

Und jetzt sind Sie am Zug: Wenn Sie um diese Zeit nach oder von München pendeln, nutzen Sie doch die Gelegenheit und lassen Sie sich zur Abwechslung mit der Regionalbahn zur Arbeit bringen!