Unterschleißheims Sportelite trifft sich bei der Sportlerehrung

Donnerstag, 22. März 2018

Sie gehörten zu den jüngsten Stars auf der Bühne: Die Team-Gym-Mannschaft des SV Lohhof.

Sportliche Höchstleistungen geehrt


Wer sportliche Höchstleistungen sehen will, der ist in Unterschleißheim gut aufgehoben, denn die hiesigen Vereine machen die Stadt zu einer Sporthochburg. Die Protagonisten dieses sportlichen Erfolgs kamen am Freitag, den 16.03.2018, wieder im Festsaal des Bürgerhauses zusammen. Dort hatte Erster Bürgermeister Christoph Böck wieder zur traditionellen Sportlerehrung geladen.
Insgesamt 249 Sportler von 8 Vereinen aus 19 Sportarten wurden geehrt und waren der Einladung gefolgt. Vom zarten Alter von 7 Jahren bis hin zu 78 Jahren war jede Altersklasse unter den Geehrten vertreten.
Moderiert wurde wie immer im launigen Zwiegespräch zwischen Bürgermeister Böck und Matthias Kock, die das Sportjahr Revue passieren ließen und einen Ausblick auf die großen Projekte der Stadt im Bereich Sport, wie die Eröffnung des erweiterten aquariUSH und den geplanten Neubau des Sportgebäudes am Sporttreff beim Hallenbad warfen.
Im Anschluss rief Matthias Kock die erfolgreichen Sportler aus den Sportarten Badminton, Ballett, Beachhandball, Beachvolleyball, Cheerleading, Fussball, Gerätturnen, Gerätturnen Teamgym, Golf, Judo, Karate, Leichtathletik, Rhönrad, Rudern, Rehasport Schwimmen, Schwimmen, Sportkegeln, Sportschießen, Tanzsport, Tennis, Volleyball und Windsurfen auf die Bühne und durfte Ehrungen für starke Leistungen, teilweise sogar auf internationalem Level, vergeben.
Als Zwischenhöhepunkt war der Fußball-Freestyler Samuel Weller, der auf der Bühne atemberaubende Kunststücke mit dem Fußball vorführte, eine Demonstration, die auch Fußballfan Böck sichtbar begeisterte.
Zum Abschluss hatte die neue Rathausgaststätte Fröhlich’s wieder ein vielseitiges und schmackhaftes Buffet vorbereitet, das die Sportlerinnen und Sportler noch lange im Bürgerhaus hielt.