Unterschleißheim erhält eine „Baum des Jahres“-Allee

Donnerstag, 13. Juni 2019

Mit der Schaffung einer „Baum des Jahres“-Allee erhält Unterschleißheim neuen Zuwachs in Form von heimischen Bäumen. Aus der Mitte des Stadtrats wurde ein Baumlehrpfand zwischen dem Carl-Orff-Gymnasium vorbei am Waldfriedhof bis hin zum Berglwald beantragt. Die Herstellung dieser Allee mit den Jahresbaumarten der „Baum des Jahres-Dr. Silvius Wodarz Stiftung“ ist in der beantragten Form nur partiell umsetzbar, da die räumlichen Voraussetzungen fehlen. Der Umwelt- und Verkehrsausschuss hat daher die Pflanzung in Teilabschnitten am Wegesrand zu den geeigneten städtischen Flurstücken im Umfeld des Waldfriedhofes und den dafür teilweise notwendigen Erwerb von Privatgrund beschlossen. Je nachdem, wie viel Fläche für das Projekt zur Verfügung stehen wird, sollen Bäume wie die Weißbirke, Gewöhnliche Esche, Walnuss, Eisbeere, Trauben-Eiche, Winter-Linde und Edel-Kastanie angepflanzt werden. Um die didaktischen Ziele des Antrags zu erfüllen, werden repräsentative Bäume mit einer Höhe zwischen zwei bis fünf Metern mit einem Stammumfang zwischen 25 und 30 cm verwendet.