Trinkwasserversorgung - Besichtigung Wasserwerk im Berglwald

Mittwoch, 30. September 2020

Fürs Wasser gebaut: Gemeinde- und StadträtInnen aus Unter- und Oberschleißheim informieren sich über Trinkwasserversorgung

Auf Einladung des neuen Geschäftsleiters Josef Geitner waren 15 Gemeinde- und StadträtInnen zur Besichtigung des Wasserwerks im Berglwald gekommen, um sich über Anlagentechnik und Qualitätssicherung der Trinkwasserversorgung für Unter- und Oberschleißheim zu informieren.
Die Führung begann mit den Brunnen über die Aufbereitung zur Enteisenung und Entmanganung (Tiefbrunnen) und schloss mit dem 10.000 m³ großen Saugbehälter, aus dem die Druckpumpen bedarfsgerecht Druck und Menge für die Wassernetze zur Verfügung stellen. Für die Wasserverteilung sind die Stadtwerke Unterschleißheim und die Gemeindewerke Oberschleißheim eigenverantwortlich zuständig. Als große Herausforderung für den Zweckverband nannte Geitner die aktuelle Erneuerung des Netzleitsystems sowie das Verfahren zur Festsetzung des Wasserschutzgebietes und Neubau als auch Sanierung von zwei Tiefbrunnen.
Die Teilnehmenden nahmen die umfassende technische Ausstattung beeindruckt zur Kenntnis und waren sich vor allem darauf einig: Der Bergwald bietet einen idealen Standort und beste Bedingungen für den Schutz einer unersetzlichen Ressource und dem wichtigsten Lebensmittel überhaupt, nämlich dem Trinkwasser.