Trinkbrunnen eingeweiht

Dienstag, 23. Januar 2007

Valentinsquellen haben Heilwasserqualität und sind sehr gesund

Bild zur Trinkbrunneneinweihung

Das Heilwasser genossen haben: v.l.n.r.: Thomas Stockerl, Rolf Zeitler, Josef Diehl, Karl-Heinz Maurath, Alfons Wommelsdorf und Franz Obermaier

Bild zur Trinkbrunneneinweihung

Das Heilwasser genossen haben: v.l.n.r.: Thomas Stockerl, Rolf Zeitler, Josef Diehl, Karl-Heinz Maurath, Alfons Wommelsdorf und Franz Obermaier

Das Wasser, das aus circa 2000 Meter Tiefe gefördert wird und bislang zur umwelt- und klimaschonenden Fernwärmeversorgung in unserer Stadt verwendet wird, hat auch hervorragende heilende Eigenschaften. Aufgrund seiner wertvollen Spurengehalte ? insbesondere Fluorid ? wird dem Wasser auch eine hohe therapeutische Bedeutung bescheinigt. Das hier zutage tretende Wasser wurde während der Eiszeit vor rund 20.000 Jahren im Bodenseeraum gebildet und ist deshalb frei von Verunreinigungen. Die hydrochemische Untersuchung durch das Büro von Dr. Lorenz Eichinger hat die positiven Eigenschaften des Wassers nun bestätigt. Rund 578 Milligramm Mineralien pro Liter wurden in diesem Wasser festgestellt. Mit diesen Inhaltsstoffen hat es eine hohe gesundheitsfördernde Wirkung. Es regt die Hormondrüsen und den Stoffwechsel an, fördert das Immunsystem und das allgemeine Wohlbefinden. In Form von Trinkkuren kann es insbesondere aufgrund seines hohen Fluorid- und Schwefelwasserstoffgehaltes als Trinkwasser genossen werden. Die staatliche Anerkennung als offizielle Heilquelle wurde bereits beantragt und wird demnächst erwartet. Das heiße Wasser aus den tieferen geologischen Schichten wird bereits seit 2003 erfolgreich für die Fernwärmeversorgung zahlreicher Gebäude in Unterschleißheim verwendet. Gefördert wird es im Valentinspark und an diese Tatsache hat sich auch die Namensgebung des Trinkwassers angelehnt: "Valentinsquellen ? Heilwasser. Lebenskraft aus tiefer Erde" heißt das Motto, unter dem nun dieses Heilwasser allen Bürgerinnen und Bürgern kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Der Trinkbrunnen wurde Mitte Januar eingeweiht. Er ist sehr ansprechend aus Granit und Edelstahl gestaltet und befindet sich im Bistrobereich des Freizeitbades aquariush. Jeder Badbesucher oder Spaziergänger kann hier dieses gesunde Nass genießen. Bereits ein Glas täglich fördert die Gesundheit. Nutzen Sie also dieses Angebot und kosten Sie das Thermalwasser. Da die Valentinsquellen auch für Bewegungsbäder bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, bei Nachbehandlungen von Operationen und Osteoporose verwendet werden kann, soll das schwefelhaltige Thermalwasser auch im geplanten Thermalbad am Hollerner See für Bewegungs- und Entspannungsbäder genutzt werden.

Wir wollen die für Sie wichtigsten Informationen und Services bestmöglich bereitstellen.

Um uns dies zu ermöglichen, benötigen wir Ihr Einverständnis, dass wir mit Hilfe des Web-Analyse-Tool »Matomo« eine anonymisierte Auswertung Ihres Besuchs zu statistischen Zwecken erstellen und auswerten dürfen. Ihr Einverständnis gilt für zwölf Monate.

Alle Informationen zu Cookies, deren Verwaltung und Ihren Möglichkeiten Ihre Einwilligung zu widerrufen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.