Straßenbauarbeiten im Bereich Landshuter Straße

Donnerstag, 22. März 2018

Die Arbeiten zur Verbesserung des Verkehrsflusses im Bereich des Business Campus Unterschleißheim starten in Kürze. Lageplan: DV Plan GmbH

Verbesserung der Verkehrsführung und Ausbau der Fernwärmeversorgung


Mit dem Bezug neuer Unternehmen im Business Campus Unterschleißheim und dessen sukzessiven Neubauten gab es von Anfang an die Bestrebung, die Kreuzungsbereiche Münchner Ring/Landshuter Straße und Keltenschanze/Landshuter Straße für den gesamten Verkehr zu optimieren. Mit den nun anstehenden Maßnahmen wird eine Verbesserung der Zu- und Abfahrt für den Business Campus aber auch für den Durchgangsverkehr auf der Landshuter Straße durch eine weitere Fahrspur erreicht. Zudem wird die Kreuzung am Münchner Ring auf die Landshuter Straße um eine Spur erweitert, damit der Verkehr zügiger abfließen kann. Parallel zu den Straßenbauarbeiten werden neue Fernwärmeleitungen der Geothermie Unterschleißheim AG (GTU AG) verlegt.

 

Arbeiten für die Fernwärmeversorgung durch die GTU AG

Im ersten Schritt beginnen ab 26. März 2018 die Arbeiten im Auftrag der GTU AG im Bereich Landshuter Straße/Keltenschanze/Alfred-Nobel-Straße. Bis Ende Juli 2018 werden neue Fernwärmeleitungen auf dem genannten Kreuzungsbereich sowie weiter auf der Landshuter Straße bis zur Kreuzung Münchner Ring für den Anschluss des Business Campus und spätere Anschlüsse verlegt werden. Diese Arbeiten sind zeitlich auf die Straßenbauarbeiten abgestimmt, um die Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs so gering wie möglich zu halten.

Arbeiten am Knotenpunkt Münchner Ring/Landshuter Straße

Für die neue Zufahrt zum Business Campus über die Kreuzung Münchner Ring/Landshuter Straße starten die Arbeiten Anfang April 2018. Bis Ende Juni 2019 entsteht auf der Landshuter Straße eine zusätzliche Spur, die das Abbiegen in den Business Campus von Norden kommend und Geradeausfahren erlaubt. Gleichzeitig entsteht auf der Gegenspur aus Oberschleißheim kommend eine Linksabbiegespur in den Business Campus, damit der durchfahrende Verkehr nicht beeinträchtigt wird.

Fertigstellung der Bauarbeiten auf der Landshuter Straße

Die Fertigstellung der Straßenbauarbeiten beginnt voraussichtlich ab Ende April 2019. Hierzu müssen alle entfernten Mittelinseln wieder hergestellt sowie die Zufahrten im mittleren und südlichen Bereich zum Business Campus geschaffen werden. Neben der Erneuerung der Entwässerung und der Modernisierung der Ampelanlage in Höhe Keltenschanze wird auch die Bushaltestelle neu errichtet. Abschließend wird eine Straßendeckschicht mit lärmmindernder Wirkung aufgebracht, um dem Lärmschutz zu verbessern.

Baustellenbedingte Einschränkungen

Für die Zeitdauer der Arbeiten (ab 26.03.2018) ist daher grundsätzlich mit starken Verkehrsbehinderungen in dem beschriebenen Bereich sowie mit verengten Fahrbahnverhältnissen zu rechnen.


Während der gesamten Baumaßnahme ist eine Umleitung des Fußgänger und Radfahrverkehrs notwendig. Die Umleitung wird über Münchner Ring - Hauptstraße - Keltenschanze auf die Landshuter Straße ausgeschildert und dient der Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer. Diese Umleitung ist notwendig, da die Gehwege baustellenbedingt teilweise als provisorische Fahrspuren genutzt werden. Die Landshuter Straße kann bis zur Aufbringung der Deckschicht in beide Fahrrichtungen benutzt werden. Allerdings werden für den weiteren Verlauf der Baustelle in der Landshuter Straße ab Kreuzung Alfred-Nobel-Str. bis Münchner Ring nur noch insgesamt zwei Fahrspuren (jeweils eine Fahrspur in jede Richtung) zur Verfügung stehen mit einer Breite von jeweils ca. 3,25 Metern. Auch der Busverkehr wird in seiner Linienführung während der gesamten Bauzeit nicht beeinträchtigt. Allerdings ist es notwendig, teilweise eine Fahrtrichtung zu sperren. Diese Maßnahmen finden ausschließlich nachts (20:00 Uhr bis 05:00Uhr) statt, um die Durchfahrt für den Berufsverkehr nicht zu beeinträchtigen. Während diesen Zeiten wird der einspurige Verkehr über eine Ampelschaltung geregelt, wodurch es zu Wartezeiten bei der Durchfahrt kommt. Für die Zeit der gesamten Baumaßnahme wird die Geschwindigkeit in diesem Bereich auf Tempo 30 reduziert. Ab 26.03.2018 wird weiterhin die Keltenschanze für einen Zeitraum von ca. 2 bis 3 Wochen nur noch einspurig befahrbar sein, die Alfred-Nobel-Str. wird noch zweispurig befahrbar sein während der Arbeiten in diesem Bereich. Anliegerverkehr sowie die Zufahrt zu den jeweiligen Grundstücken im Bereich der Keltenschanze sowie Alfred-Nobel-Straße ist grundsätzlich gewährleistet, wobei temporäre Behinderungen in Abhängigkeit des Verlaufs der Baumaßnahme nicht ausgeschlossen werden können. Der Rohrgraben Fernwärme wird temporär mittels Stahlplatten überdeckt, weshalb eine sehr vorsichtige Fahrweise geboten ist unter Anpassung der Geschwindigkeit.
Während der o. g. Baumaßnahme ist daher im Bereich Landshuter Straße ab dem Kreuzungsbereich Alfred-Nobel-Str. / Keltenschanze bis Münchner Ring  mit den beschriebenen Behinderungen für den Straßenverkehr zu rechnen. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, entsprechend mehr Zeit einzuplanen.


In Vorbereitung dieses Bauvorhabens wurden von der Baufirma bereits Hinweisschilder angebracht, welche neben dem Hinweis auf Beeinträchtigungen des Verkehrs, die künftige Umleitungsstrecke ausweisen. Die ausgeschilderten Umleitungsschilder stellen daher sinnvolle Möglichkeiten dar, die Baustelle zu umfahren. Explizit wurde die Planung darauf abgestimmt, dass die Kreuzung in der Zeit des Schienenersatzverkehrs im Rahmen der Streckensperrung zum barrierefreien S-Bahn-Ausbau in den Sommerferien 2018 nahezu ohne Einschränkungen befahrbar bleiben kann. Die Aktualisierungen zum Baustellenverlauf finden Sie auf www.unterschleissheim.de.

Stadt und GTU AG bitten alle betroffenen Anlieger und die Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Geduld für eine umweltnützliche Maßnahme der Erneuerbaren Energieversorgung sowie für eine Optimierung des gesamten Kreuzungsbereichs Münchner Ring/Landshuter Straße und Keltenschanze/Landshuter Straße.