Sicherheit im Fahrradverkehr - Technische Hochschule führt Verkehrszählungen durch

Donnerstag, 27. Juni 2019

Die Technische Hochschule Georg-Simon-Ohm – NCT – Intelligente Verkehrsplanung (TH Nürnberg) untersucht in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen in Bayern e.V. (AGFK) im Rahmen eines vom Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr (StMB) geförderten Forschungsprogramms die Auswirkungen verschiedener Möglichkeiten der Radverkehrsführung an Strecken innerörtlicher Hauptverkehrsstraßen. Auch die Stadt Unterschleißheim nimmt an dieser Untersuchung teil.
Das Ziel der Begutachtung ist u.a. die wissenschaftliche Erfassung der Auswirkungen von Fahrradschutzstreifen auf die Verkehrssicherheit und den Verkehrsfluss. Dabei werden sowohl Videokameras als auch Verkehrserfassungsgeräte unter Berücksichtigung des Datenschutzes eingesetzt werden.
Die Verkehrszählungen sowie Befragungen der Verkehrsteilnehmer finden an den ausgewählten Streckenabschnitten in der Südlichen Ingolstädter Straße und Raiffeisenstraße am 03. und 04.07.2019 in der Zeit von 8 bis 17 Uhr statt. Sollte absehbar sein, dass die Witterungsverhältnisse die Qualität und Aussagekraft der Erhebungsergebnisse beeinflussen, wird ein neuer Untersuchungszeitraum festgelegt.
Sollten Sie im Rahmen der Untersuchung angesprochen werden, bittet die Stadt um eine Teilnahme der wissenschaftlichen Untersuchung, die auch dazu dient Gefahrenquellen zu erkennen, um insbesondere die Sicherheit der Fahrradfahrer weiter zu erhöhen.