Schulsportlerehrung einmal anders

Mittwoch, 29. Juli 2020

Jedes Jahr bereiten sich die SportlerInnen der Unterschleißheimer Schulen in ihren Schulmannschaften auf die Schulsportwettkämpfe vor. Sie trainieren, um ihre Schule zunächst auf Landesebene und je nach Erfolg sogar auf Bundesebene vertreten zu können.
Dieses Jahr wurden sie jedoch regelrecht ausgebremst. Kaum hatten sie für die regionalen Wettkämpfe Fahrt aufgenommen, kam auch schon die rote Karte in Form von Wettkampfstopp wegen der Coronapandemie. Basketballer, Handballer, TurnerInnen und VolleyballerInnen bewiesen ihre Leistungsstärke in Kreis- und Bezirksfinalen. Die Volleyballer der Mittelschule qualifizierten sich auf südbayerischer Ebene als Sieger sogar für das Landesfinale.
Auch wenn die Wettkämpfe heuer nicht bis zum Finale ausgetragen werden konnten und leider auch die beliebte Schulsportlerehrung dem Virus zum Opfer fiel, weiß die Stadt die sportlichen Leistungen der SchülerInnen zu würdigen. Urkunden wurden diesmal nicht vom Ersten Bürgermeister persönlich überreicht, sondern kamen per Briefumschlag in die Schulen. Die ehrenvolle Übergabe übernahmen die BetreuerInnen der einzelnen Schulmannschaften. Und als Überraschung gab es zusätzlich noch einen Gutschein für das Eis-Café Cellino und einen Gutschein für einen Besuch im Lohhofer Capitol-Kino!