Schön war‘s - Sommerferien beim Spielmobil

Mittwoch, 02. September 2020

Über einen Zeitraum von drei Wochen zwischen Ende Juli und Ende August 2020 konnten sich täglich jeweils zehn Kinder beim „Spielmobil und Kindertreff“ anmelden. Da die Räume des Kindertreffs recht beengt sind, durfte das Spielmobilteam freundlicherweise die Räumlichkeiten der Michael-Ende-Grundschule belegen! Die Kinder konnten sich auf dem gesamten Schulhof ausbreiten, um vielfältige Angebote zu nutzen. Bei schlechtem Wetter wären die Aula und ein Werkraum zur Verfügung gestanden.
Die Mädchen und Jungen konnten töpfern, Papierskulpturen und Passepartout-Bilder gestalten, filzen sowie mit Gips, Holz und Speckstein arbeiten. Besonders gefragt jedoch war die Möglichkeit, ausgiebig spielen zu können: Die Mitarbeiterinnen des Spielmobils hatten hunderte von Bausteinen dabei, viele der Großspielzeuge standen zur Verfügung und auch die Rollenbahn zum Rutschen wurde oft aufgebaut.
Zweimal pro Woche ging eine Gruppe an den Bach im Wald und verbrachte dort die komplette Zeit. Jeder konnte klettern, am oder im Bach spielen, schnitzen, Boote bauen und schwimmen lassen, Lager bauen oder einfach frei im Wald spielen.
Obwohl in dieser besonderen Zeit immer auf Abstand geachtet oder auch Masken getragen werden mussten, hatten sowohl die Kinder als auch die Mitarbeiterinnen des Spielmobils viel Spaß miteinander.
Das Team des Spielmobils hofft sehr, dass es das Infektionsgeschehen zulässt, auch im Herbst ein Programm anzubieten. Dies würde rechtzeitig auf der Homepage der Stadt und auf Aushängen auf den Spielplätzen bekannt gegeben.