Landratsamt München - Tipp des Monats für Seniorinnen und Senioren

Mittwoch, 18. August 2021

Nie genug und doch schon längst zu viel?

Wer einen Angehörigen pflegt, leis-tet Enormes. Manchmal werden die körperlichen Anstrengungen noch weniger drückend empfunden als die seelischen oder finanziellen Nöte. Zwischen Sorge, Verantwor-tung, bürokratischen Irrgärten, schlechtem Gewissen und Erschöp-fung kann der Gedanke an sich selbst verloren gehen.

Doch darf jeder Mensch sagen:  „Ich brauche Zeit für mich, ich kann nicht mehr.“ Holen Sie sich Unter-stützung. 

Manchmal hilft schon ein Gespräch mit einer Fachstelle für pflegende Angehörige oder der Austausch in einer Angehörigengruppe um sich innerlich zu sortieren. 

Vielleicht gibt es auch bisher un-bekannte Unterstützungsangebote oder Zuschussmöglichkeiten.  

Fragen Sie nach: 089 / 6221-2248. 

Ihren persönlichen Ansprechpartner finden Sie im Internet unter www.t1p.de/seniorenberatung