Kreistag des Landkreises München zu Gast in Unterschleißheim

Donnerstag, 26. Juli 2018

Zu Ihrer Julisitzung trafen sich der Landrat und die Kreisräte des Landkreises München in Unterschleißheim

Zu seiner jüngsten Sitzung traf sich der Kreistag des Landkreises München im Festsaal des Bürgerhauses Unterschleißheim. In seiner öffentlichen Sitzung wurde unter anderem eine Änderung der Finanzierung für die Schul-Zweckverbände beschlossen. Für Unterschleißheim bedeutet dies, dass sich der Landkreis rückwirkend bis 1993 anstatt mit 30% nun mit 70 % deutlich stärker an der Finanzierung der weiterführenden Schulen beteiligt. Für den Neubau der Therese-Giehse-Realschule investiert der Landkreis nachträglich weitere 6,77 Mio. Euro und für die Sanierung und Erweiterung des Carl-Orff-Gymnasiums wird die Kostenbeteiligung um weitere 3 Mio. Euro erhöht. Insgesamt wendet der Landkreis rund 70 Mio. Euro mehr für die Finanzierung der Zweckverbände auf, die im kommenden Jahr an die jeweiligen Zweckverbände des Landkreises ausgeschüttet werden sollen.

Unter dem Beratungspunkt Bekanntgaben, Anträge und Anfragen gab es zahlreiche Redebeiträge aus der Mitte des Kreistages zur anstehenden Tarifreform des MVV. Unterschleißheims Erster Bürgermeister Christoph Böck machte deutlich, dass „die Fahrpreissteigerungen durch die Aufnahme Unterschleißheims in die Tarifzone M+2 eine deutliche Verschlechterung darstellen würden. Neben Nutzern von Tageskarten haben vor allem Pendler mit Monatskarten erhebliche Nachteile, wenn sie nicht den gesamten Innenraum nutzen.“
Ab September 2018 werden sich der Kreistag und seine Ausschüsse intensiv mit der Tarifreform befassen, bevor diese in Kraft treten kann.
Die Tagesordnung sowie die Sitzungsvorlagen des Kreistages und seiner Ausschüsse können Sie einsehen unter https://muenchen.gremien.info/