Kreisjugendring München-Land - Digitale Vollversammlung – Vorstandswahlen verschoben

Mittwoch, 01. Juli 2020

Traditionell treffen sich die Delegierten der Mitgliedsverbände des Kreisjugendring München-Land (KJR) in der ersten Jahreshälfte zur Frühjahrsvollversammlung. Auf Grund der aktuellen Umstände mussten wichtige Agendapunkte, allen voran die Neuwahlen des neunköpfigen ehrenamtlichen Vorstands verschoben werden.
Alleine vom Sofa zugeschaltet anstatt in großer Runde im historischen Rittersaal der Burg Schwaneck in Pullach: Das zwanglose Gespräch am Samstagvormittag, den 20. Juni 2020 mit anderen Ehrenamtlichen bei der Vollversammlung des KJR war auch virtuell ohne Probleme möglich. Genügend Zeit zum Austauschen und Netzwerken hatten die rund 50 Teilnehmenden bei den Online-Workshops, die sich vor allem mit den Herausforderungen durch Corona für die Jugendarbeit beschäftigten.
Die digitale Vollversammlung wurde gut angenommen, wenn auch wichtige Punkte wie die Verabschiedung des Haushaltsplans und die Neuwahl des Vorstands laut Satzung die Anwesenheit der Delegierten voraussetzt und deswegen hoffentlich bei der Herbstvollversammlung am 14. November 2020 wieder analog auf der Burg nachgeholt werden kann.