Impfungen im Landkreis – Impfplan und Terminvergabe

Montag, 11. Januar 2021

Die Impfungen gegen das Coronavirus nehmen langsam Fahrt auf. Seit Anlieferung des ersten Impfstoffs am 27. Dezember 2020 konnten mit den zur Verfügung stehenden Impfdosen bis zum 08.01.2021 bereits 2.372 Erstimpfungen vorgenommen werden.

Für die kommenden Tage sind nun weitere Lieferungen an Erstimpfdosen und auch erste Gebinde für Zweitimpfungen angekündigt. Bereits am Freitag, 8. Januar 2021, ist eine weitere Impfstofflieferung im Landkreis München eingetroffen. Darin enthalten sind insgesamt 390 Fläschchen mit Impfstoff (Vials), die unter den drei Impfzentren in Haar, Oberhaching und Unterschleißheim verteilt werden. Ein Vial enthält nach neuester Entscheidung der Europäischen Medizinagentur bis zu sechs Impfdosen. Mit der Lieferung sind also bis zu 20 Prozent mehr Impfungen möglich, insgesamt bis zu 2.340 Personen können mit dieser Lieferung geimpft werden.

Gut zwei Drittel davon werden wie bereits bei den letzten Lieferungen über die mobilen Impfteams der Impfzentren an die besonders vulnerable Personengruppe in den Alten- und Pflegeeinrichtungen, an Personal dieser Einrichtungen sowie an medizinisches Personal verimpft. Gleichzeitig konnten seit 6. Januar 2021 die ersten Termine für Personen der Kategorie I über die Online-Terminvereinbarung vergeben werden. Die Termine waren innerhalb weniger Stunden ausgebucht.

Welcher Personenkreis gehört zur Kategorie I?

Folgende Personen haben mit höchster Priorität Anspruch auf Schutzimpfung (Kategorie I):

1. Personen, die das 80. Lebensjahr vollendet haben,
2. Personen, die in stationären Einrichtungen zur Behandlung, Betreuung oder Pflege älterer oder pflegebedürftiger Menschen behandelt, betreut oder gepflegt werden oder tätig sind,
3. Personen, die im Rahmen ambulanter Pflegedienste regelmäßig ältere oder pflegebedürftige Menschen behandeln, betreuen oder pflegen,
4. Personen, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit einem sehr hohen Expositionsrisiko in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 tätig sind,
5. Personen, die in medizinischen Einrichtungen regelmäßig Personen behandeln, betreuen oder pflegen, bei denen ein sehr hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem CoronavirusSARS-CoV-2 besteht, insbesondere in der Onkologie oder Transplantationsmedizin.

Impfstart vor Ort in den Impfzentren am 9. Januar 2021

Damit können nun auch vor Ort in den drei Impfzentren die ersten Immunisierungen vorgenommen werden. Bis einschließlich 12. Januar werden in den Impfzentren in Haar und Unterschleißheim täglich 40 Impfungen stattfinden, in Oberhaching sind es 70 pro Tag. Dies entspricht 600 Impfungen insgesamt vor Ort in den Impfzentren im ersten Schritt. Bereits für Dienstag, 12. Januar, ist die nächste Impfstofflieferung in gleicher Höhe angekündigt. Das Landratsamt München wird daher beginnend ab 9. Januar, 8 Uhr, weitere Individual-Termine für eine Impfung in den Impfzentren freischalten. Termine werden dabei vorerst bis einschließlich Samstag, 16. Januar, vergeben. Wir bitten um Verständnis, dass die Impftermine nur nach den verfügbaren Impfdosen angeboten werden können. Die Impfzentren werden bundesweit sukzessive mit Impfdosen beliefert. Deswegen ist eine langfristige Terminvergabe noch nicht möglich.

Selbstverständlich ist auch eine Terminvereinbarung per Telefon unter 089/31 20 344-22 (für das Unterschleißheimer Impfzentrum) möglich. Alle Informationen zur örtlichen Aufteilung der Impfzentren sowie zur Terminvereinbarung haben wir zusammengefasst unter www.landkreis-muenchen.de/coronavirus. Dort ist auch jeweils einsehbar, ob aktuell Termine  vereinbart werden können oder nicht.  

Zweitimpfung für bereits Geimpfte

Zusätzlich ist für Freitag, 15. Januar, die Auslieferung einer ersten Charge des Impfstoffs für die Zweitimpfung angekündigt, so dass die Personen, die kurz nach den Weihnachtsfeiertagen erstmals geimpft wurden, auch die zweite Impfung pünktlich erhalten können. Diese Impfungen sind zunächst bis einschließlich 19.  Januar 2021 vorgesehen. Nachdem kürzlich auch der zweite Impfstoff zur Verwendung am europäischen Markt zugelassen wurde, sind die Verantwortlichen im Landratsamt München zuversichtlich, dass in den kommenden Wochen die verfügbaren Terminkapazitäten in den Impfzentren sukzessive ausgeweitet werden können.  

Schreiben an alle LandkreisbürgerInnen

Alle LandkreisbürgerInnen, die das 80. Lebensjahr vollendet haben, erhalten vom Landratsamt München ein Informationsschreiben über die COVID-Schutzimpfung. Das Schreiben sowie das beigefügte Aufklärungsmerkblatt ist auch auf der Website des Landkreises  

veröffentlicht: www.landkreis-muenchen.de/themen/verbraucherschutz- 

gesundheit/gesundheit/coronavirus/impfzentren/    

Alle Informationen rund um die Covid-19-Impfung im Landkreis München, den  Link zur Terminvereinbarung sowie weitere Informationen rund um Corona finden Sie stets aktuell auf www.landkreis-muenchen.de/coronavirus.