Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ - Vertrauliche Beratung übers Telefon

Donnerstag, 13. August 2020

Jede dritte Frau ist in ihrem Leben mindestens einmal von Gewalt betroffen. Doch nur circa zwanzig Prozent der Frauen, die Gewalt erfahren, wenden sich tatsächlich an eine Beratungsstelle. Hier setzt das bundesweite Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ an: Betroffene Frauen, Angehörige und Fachkräfte können sich zu allen Formen von Gewalt gegen Frauen Hilfe holen und beraten lassen.
Besonders häufig ist häusliche Gewalt, Gewalt in Partnerschaften und sexualisierte Gewalt Anlass der Gespräche über das Hilfetelefon. Ausnahmesituationen wie die aktuelle Corona-Krise tragen verstärkt zur Eskalation häuslicher Gewalt bei. Umso wichtiger ist der beständige Hinweis auf die Beratungsangebote.
Rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr sind mehr als 80 Beraterinnen unter der Rufnummer 08000 116016 und über die barrierefreie Webseite www.hilfetelefon.de erreichbar. Die Beratung erfolgt kostenfrei, anonym und vertraulich in 17 Fremdsprachen. Auch Fachkräfte wie ÄrztInnen, KrankenpflegerInnen, LehrerInnen oder SporttrainerInnen können das Hilfetelefon nutzen.