Gut gelaunte Besucher bei launischem Wetter - Eine Runde ums 68. Lohhofer Volksfest

Donnerstag, 13. Juni 2019

Oans, zwoa, o’zapft is!

Bester Laune: Ehepaar Böck am Nachmittag für Senioren und Menschen mit Behinderungen

Die offizielle Eröffnung des 68. Lohhofer Volksfest fand am Freitagabend, den 7. Juni 2019, bei Kaiserwetter unter weiß-blauem Himmel statt.

Am Eingang des Volksfestplatzes plauderten die Honoratioren der Stadt und die Spieler der Stadtkapelle Unterschleißheim, alle bajuwarisch gewandet, zunächst noch ein Weilchen gut gelaunt miteinander, bevor alles im musikalischen Gleichschritt ins Bierzelt marschierte. Die Volksfestgäste standen wohlwollend Spalier.

Im bereits gut besetzten Festzelt begrüßte Erster Bürgermeister Christoph Böck die Notabeln aus Stadt, Nachbarort und Land Bayern. Allen voran standesgemäß den Bieradel, die Bayerische Bierkönigin Veronika Ettstaller und die Festwirte, dann erst fiel manch bekannter bürgerlicher Name.

Nun waren aber der Worte genug gesagt und Christoph Böck wandte sich seiner eigentlichen Aufgabe zu. Denn was macht das Bürgermeisteramt mehr aus als ein zünftiges Anzapfen? Nach zwei Schlägen blickte der Bürgermeister zufrieden mit sich und der Welt in die Runde, bevor er die ersten Maßkrüge mit dem herausschäumenden Bier befüllte. Die Stadtkapelle ging auf die Bühne und zeigte, was sie konnte.

Draußen drehten viele Volksfestgäste derweil noch ihre Runden, um sich unter körperlichem Einsatz in Autoscootern, Karussellen und Schiffsschaukeln noch einmal kräftig Appetit zu holen.

Die Schützenkompanie Unterschleißheim ließ es krachen und gab einen Böllerschuss ab. Da wollten auch die Gäste nicht nachstehen und aßen, tranken und tanzten, was das Zeug hielt. Erst gegen Mitternacht wankte man müde, aber glücklich nach Hause.

Am Samstag schlief man sich ein wenig aus, denn der Festumzug, der nicht versäumt werden durfte, begann erst deutlich nach Mittag am Rathausplatz. Das aktive Herumstehen am Straßenrand lohnte sich, konnte man sich doch mit Kostproben der Brauereien Crew Republic und Remonte Bräu stärken. Die vom Vorabend Ermüdeten setzten sich in die Bockerl-Bahn und ließen sich gemütlich noch einmal zum Ort des Vergnügens kutschieren.

Am Pfingstmontag gab es eine Zwangspause, da krachte es nämlich ganz ohne Hilfe der Böllerschützen vom Himmel herab und es ergossen sich Hagel und Regen über das Fest. Herr Böck war wieder vor Ort, um sich die wässrige Einlage anzuschauen und Evakuierung und Wasserabpumpen zu überwachen.

Trotz eines wechsellaunigen Petrus bot die erste Woche ihre gewohnten Sensationen. Mit Kindertag am Dienstag, dem Nachmittag für Senioren und Menschen mit Behinderungen am Mittwoch und einem künstlerisch wertvollen Feuerwerk am Donnerstag wurden zahlreiche Herzen und Mägen erfreut. Am Mittwoch bewies Erster Bürgermeister sich zur Halbzeit noch einmal im Bieranzapfen, gab es doch jetzt das Festbier der Unterschleißheimer Brauerei Crew Republic im Ausschank.

Nun gilt es, den unwetterbedingten Ausfall wettzumachen und das letzte Volksfestwochenende ganz besonders zu genießen, zumal noch ein paar Highlights auf dem Programm stehen. Am Samstag feiern Dr. Ösi und die Chefpartei mit legendären Klassikern den Austropop. Am letzten Tag, dem Sonntag, 16. Juni, heizt  die Tanzband „Bernie & die Drifters“ zum Ausklang noch einmal richtig ein, während DJ Woiferl schon den Almabtrieb vorbereitet.
Die Stadt und das Volksfestteam bedanken sich schon jetzt bei allen Gästen, Wirten, Schaustellern und Rettungskräften für ein gelungenes 68. Lohhofer Volksfest.