Geschlossene Betreuungseinrichtungen - Ferienausschuss beschließt Erstattung von Gebühren

Mittwoch, 29. April 2020

Alle Kinderbetreuungseinrichtungen in Bayern und damit auch in Unterschleißheim mussten ab Mitte März geschlossen werden, um einer weiteren Verbreitung des Coronavirus vorzubeugen. Für systemrelevante Berufsgruppen werden auch in Unterschleißheim Notfallplätze angeboten, jedoch werden die meisten Kinder aktuell zu Hause betreut. Die Stadt selbst ist nicht Betreiber der Einrichtungen, sondern arbeitet hier mit den verschiedenen Trägern zusammen. Auf Vorschlag der Verwaltung hat der Ferienausschuss einstimmig entschieden, dass den Eltern die Betreuungsgebühren für die Monate April, Mai und Juni erlassen werden. Der Beschluss gilt für die Einrichtungen Krippe, Kinderhort, Hort, Mittagsbetreuung und Tagespflege, deren Gebühren von der Stadt festgelegt werden, und für die Eltern, die keine Notbetreuung in Anspruch nehmen. Ein Teil der dadurch für die Stadt entstehenden Kosten werden durch die vom Freistaat angekündigten pauschalen Erstattungen getragen. Vor allem ganztägige Buchungszeiten erfordern aber eine zusätzliche Kostenübernahme durch die Stadt.