Freiwillige Feuerwehr Unterschleißheim - Jahresabschlusssitzung mit sieben Ehrungen

Montag, 30. Dezember 2020

(v.l.n.r.): Dirk Baquet (2. Kommandant), Roland Kuhn; Robert Kovacic; Stefan Salzmann; Michael Dietl; Florian Mannhardt; Daniel Poppe; Alexander Werner; Claudio Zimmermann (2. Vereinsvorsitzender) und Christoph Böck (1. Vereinsvorsitzender)

Am Freitag, 20.12.2019 dankte Erster Vereinsvorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Unterschleißheim und Erster Bürgermeister Christoph Böck im Namen der Stadt den Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Unterschleißheim für ihren langjährigen Einsatz. Die Ehrung von sieben Mitgliedern erfolgte im Rahmen der Jahresabschlussdienstbesprechung mit gleichzeitiger Weihnachtsfeier. Der Termin im Feuerwehrhaus bot die Möglichkeit, auf die vielen Einsätze und Aktivitäten der Freiwilligen Feuerwehr in 2019 zurück zu blicken. Gerade vor Weihnachten waren noch einmal vermehrt viele Rettungskräfte ehrenamtlich im Einsatz. Dafür sprach Christoph Böck den Kameradinnen und Kameraden den Dank der Stadt aus. 2019 gab es zum ersten Mal mehr als 1.000 Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Unterschleißheim, inklusive-First-Responder, wodurch vielen Menschen in Not und Gefahr geholfen werden konnte. Das First-Responder-System besteht in Unterschleißheim bereits seit 25 Jahren. Für sein außerordentliches Engagement als Ausbilder des First-Responder-Systems und dessen Weiterentwicklung wurde André Schönherr geehrt. Ebenso gewürdigt wurde Altbürgermeister Rolf Zeitler, der sich vor 25 Jahren dafür einsetze, dass Unterschleißheim eine der Pilotkommunen für den Einsatz von First-Responder wurde.  

Geehrt wurden die Kammeraden Roland Kuhn (30 Jahre Vereinsmitgliedschaft); Robert Kovacic  (20 Jahre Vereinsmitgliedschaft); Stefan Salzmann (20 Jahre Vereinsmitgliedschaft);  Michael Dietl (20 Jahre Vereinsmitgliedschaft); Florian Mannhardt (20 Jahre Vereinsmitgliedschaft);  Daniel Poppe (20 Jahre Vereinsmitgliedschaft); Susanna Stemberger (20 Jahre Vereinsmitgliedschaft);  Alexander Werner (10 Jahre Vereinsmitgliedschaft)

Am vergangenen Wochenende zeigte sich dann abermals die gute Zusammenarbeit der Kameradinnen und Kameraden mit den Nachbarkommunen beim Einsatz in Garching.

Die Jahresabschlussdienstbesprechung bot nicht nur die Gelegenheit, mit den vielen aktiven und passiven Mitgliedern auf das Jahr zurückzublicken, sondern auch den geladenen Familien zu danken, die das Feuerwehrleben mit unterstützen.