FFU - Übergabe Löschfahrzeug

Donnerstag, 08. Juli 2021

Schlüsselrollen beim Übergabeeinsatz: MdB F. Hahn und 1. BGM C. Böck, mit Landrat C. Göbel als lachendem Dritten (v. l.)

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) verteilt bundesfinanzierte Löschgruppenfahrzeuge Katastrophenschutz (LF-KatS) an die Länder. In Unterschleißheim konnte die Freiwillige Feuerwehr Unterschleißheim am 30. Juni 2021 im Beisein von Bundestagsabgeordnetem Florian Hahn, Landrat Christoph Göbel und Erstem Bürgermeister Christoph Böck ein neues Einsatzfahrzeug offiziell entgegennehmen. 

Der knallrote Neuzugang ist geländegängig, hat eine Gruppenkabine für eine Besatzung von neun Personen, einen Löschwasserbehälter von 1.000 Litern und ist zudem mit Atemschutzgeräten, Flutlichtstrahlern, Steckleiter, Motorsäge und Tauchpumpe ausgerüstet. Doch gerade Feuerwehrfahrzeuge überzeugen nicht nur mit technischen Daten und Gerät, sondern vor allem durch ihre Geschichte. So war das Vorgängerfahrzeug bei den großen Katastropheneinsätzen Elbhochwasser und den Unwettern im Landkreis Garmisch im Einsatz. 2015 wurde es vom Bund ausgesondert und an den polnischen Partnerlandkreis abgegeben. Und auch der neue Wagen startete gleich kräftig durch, denn schon in der ersten und gleich wieder in der folgenden Nacht seiner Indienststellung fuhr er zahlreiche Unwettereinsätze.