Entscheidung der Staatsregierung - Christkindlmarkt muss ausfallen

Freitag, 19. November 2021

Nach Beschluss des Koalitionsausschusses der bayerischen Staatsregierung hat der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder verkündet, dass alle Christkindlmärkte in Bayern abgesagt werden müssen. 

Wie bereits im letzten Jahr muss so der Unterschleißheimer Christkindlmarkt auch dieses Jahr aufgrund der Auswirkungen der Coronapandemie ausfallen. Schon vor der heutigen Entscheidung der Staatsregierung hatte sich die Stadt Gedanken gemacht, ob ein Christkindlmarkt in der aktuellen Situation möglich und verantwortbar ist. Auch die städtischen Gremien haben sich gegen einen Christkindlmarkt ausgesprochen, wollten aber die heute endgültige Entscheidung der Staatsregierung abwarten. 

Die Stadt ruft alle Christkindlsmarkt-VerkäuferInnen dazu auf, die von Bund und Ländern in Aussicht gestellten Hilfen in Anspruch zu nehmen, die auch nicht verkäufliche Saisonware im Rahmen der Überbrückungshilfe berücksichtigen sollen.

„Ich bedauere es außerordentlich, dass wir nun wieder in einer derartigen Lage sind und erneut auf den Christkindlmarkt verzichten müssen. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir uns 2022 wieder mit Glühwein oder Früchtepunsch auf einem richtigen Christkindlmarkt mit Rahmenprogramm sehen werden“, so Erster Bürgermeister Christoph Böck.