Entscheiden Sie mit über den Bürgerhaushalt - Was sind Ihre Prioritäten?

Donnerstag, 04. Juli 2019

Postwurfsendung Bürgerhaushalt

Für den Bürgerhaushalt 2019 sind insgesamt 106 Vorschläge eingegangen. Von allen eingebrachten Vorschlägen werden nun die umsetzbaren TOP-30 Vorschläge erneut zum Voting freigegeben. Die finale Voting-Phase startet am 7. Juli. Die Vorschläge wurden insgesamt 1.542 mal bewertet und auch mit über 100 Kommentaren der Nutzer der Plattform versehen. Die Bandbreite der Vorschläge ist wieder einmal sehr vielfältig.

Der Schwerpunkt der Ideen liegt deutlich im Bereich Freizeit und Stadtentwicklung. Von Umkleidekabinen am Unterschleißheimer See bis hin zu mehr Obstbäumen und der Errichtung von Trinkwasserbrunnen ist die Palette von Anregungen sehr breit gefächert. Auch Vorschläge für eine eigene Unterschleißheim-App, die Aufwertung von Spielplätzen bis hin zu einem weiteren öffentlichen Bücherschrank finden sich unter den umsetzbaren Ideen. Die eingebrachten Projekte wurden in den vergangenen Wochen von der Stadtverwaltung und den Stadtwerken auf Umsetzbarkeit und Kosten geprüft. Bei Themen, die nicht eins zu eins umsetzbar sind, wurden Alternativlösungen gesucht, um dem Inhalt des Vorschlages auf einem anderen Weg gerecht zu werden.
Jetzt sind wieder die Bürger an der Reihe, um auch anhand der Kosten zu bewerten, welche Ideen umgesetzt werden sollen. Insgesamt stehen 100.000 Euro im Bürgerhaushalt für die Realisierung bereit. Aus der neuen Voting-Phase vom 7. Juli ab 9 Uhr bis 21. Juli um 24 Uhr ergibt sich dann die finale Zusammenstellung, die dem Hauptausschuss zur Entscheidung im Herbst vorgelegt wird.

Neben der Abstimmung mit Blick auf das Gesamtbudget haben Sie auch wieder die Möglichkeit, die Vorschläge zu diskutieren. Die bisherigen Kommentare zu einzelnen Vorschlägen haben gezeigt, dass diese Funktion durchaus gewinnbringend ist und gut genutzt wurde.

Beteiligen Sie sich auf www.machmit.unterschleissheim.de und wählen Sie aus den vielen guten Vorschlägen aus, welche mit dem zur Verfügung stehenden Budget von 100.000 Euro umgesetzt werden sollen.