Ehrung für Soziales durch den Landkreis München - Unterschleißheimer Persönlichkeiten geehrt

Mittwoch, 18. September 2019

(v.l.n.r) Erster Bürgermeister Christoph Böck mit Dritter Bürgermeisterin Brigitte Huber, den Geehrten, Frau Jutta Mätzig und Herrn Dieter Beckenbauer-Wenig, sowie Landrat Christoph Göbel

Am Mittwoch, den 11.09.2019, wurden im Bürgerhaus Unterföhring wieder viele ehrenamtlich Engagierte für ihre besonderen Verdienste im Sozialbereich vom Landkreis München geehrt. Unter den geehrten waren auch zwei Unterschleißheimer Persönlichkeiten, die sich für das Wohl anderer Menschen einsetzen.

Landrat Christoph Göbel verlieh auch in diesem Jahr wieder Auszeichnungen an Persönlichkeiten, die sich besonders für andere Menschen einsetzen, wie unteranderem die beiden Unterschleißheimer Frau Jutta Mätzig und Herr Dieter Beckenbauer-Wenig. Frau Mätzig leistete ihr ehrenamtliches Engagement in der Hospizgruppe Wegwarte und im Haus am Valentinspark, wohingegen Herr Beckenbauer-Wenig für sein besonderes Wirken im Gehörlosen-Sport geehrt wurde.
Bereits im Jahr 2005 absolvierte Jutta Mätzig den Befähigungskurs für Hospizbegleiter und steht seit diesem Zeitpunkt ohne Unterbrechung der „Hospizgruppe Wegwarte  Unterschleißheim“ für die ehrenamtliche Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden zur Verfügung. Mit ihrer freudigen, unkomplizierten Art hat sie einen besonderen Stellenwert innerhalb der Gruppe erlangt und organisierte unteranderem dort jedes Jahr einen gemeinsamen Ausflug zur Stärkung der Gruppe. Diese Freude am Tun trägt sie ebenfalls an die Senioren im Pflegeheim „Haus am Valentinspark“ weiter, wo sie sich seit zwölf Jahren zuverlässig jede Woche zweieinhalb Stunden zum Bingo spielen einfindet. Mit Bedauern verkündet sie nun, dass sie anlässlich ihres 80. Geburtstages die aktive ehrenamtliche Tätigkeit als Hospizbegleiterin niederlegen möchte.
Das umfassende Gehörlosen-Sportangebot hat Unterschleißheim vor allem auch Dieter Beckenbauer-Wenig zu verdanken, der selbst gehörlos ist. Seit ca. 30 Jahren engagiert er sich als ehrenamtlicher Organisator und ist darüber hinaus selbst als Sportler aktiv. Er konnte große Gehörlosen-Sportveranstaltungen wie die Volleyball-Europameisterschaft, die Deutsche Beachvolleyball-Meisterschaft und einige Bayerische Meisterschaften im Gehörlosen-Fußball nach Unterschleißheim holen. Durch seine Bemühungen konnte Golf als Gehörlosensportart etabliert werden. Bei den Gehörlosen Bergfreunden München engagiert er sich als 1. Schriftführer sowie als Abteilungsleiter für Golf. Seit einigen Monaten ist er sogar beim Bayerischen Gehörlosen Sportverband als Vizepräsident für Breitensport tätig. Durch seine weitreichende Öffentlichkeitsarbeit setzt er sich täglich dafür ein, dass auch Gehörlose die Möglichkeit haben verschiedene Sportarten ausführen zu können.
Auch Erster Bürgermeister Christoph Böck ließ es sich nicht nehmen nach Unterföhring zu reisen, um den Geehrten im Namen der Stadt persönlich für ihr besonderes Engagement zu danken. Die Stadt Unterschleißheim möchte die ehrenamtliche Tätigkeit von Frau Jutta Mätzig und Herr Dieter Beckenbauer-Wenig loben. Wir freuen uns, dass auch weiterhin viele Menschen von ihren Taten profitieren können.