Digitalisierung an Schulen - Stadt beschließt EDV-Konzept für Grundschulen und Mittelschule

Donnerstag, 21. November 2019

Nach dem Ausbau der IT-Infrastruktur im Carl-Orff-Gymnasium und der Therese-Giehse-Realschule hat der Hauptausschuss ein EDV-Konzept für die Grundschulen und die Mittelschule beschlossen.
Um diese Beschaffungen sinnvoll anzugehen, wurde ein Gesamtkonzept erarbeitet. Die Schulen haben hier für ihre jeweiligen Anforderungen eigene Medienkonzepte erstellt. Die Bildungseinrichtungen werden nicht nur mit Dokumentenkameras, Beamern, Tablets und PCs ausgestattet. Vielmehr soll auch die nötige Netzwerkinfrastruktur vereinheitlicht werden und in notwendige Hardwarekomponenten, ein WLAN-System sowie Software investiert werden. Die gemeinsame Serverhardware wird bei der Stadtverwaltung eingerichtet. Die Schulen haben dabei vollständige Administrationsrechte in dem für sie zuständigen virtuellen Bereich des Schulnetzes.
Insgesamt hat die Stadt für diese Digitalisierungsmaßnahmen 1.010.000 Euro im Haushalt 2020/2021 vorgesehen. Die Investitionen sind zum Teil förderfähig. Für das Jahr 2019 hat die Stadt bereits eine Förderung von 120.000 Euro erhalten, auch für das kommende Jahr wird wieder ein Förderantrag gestellt.
Mit diesem Beschluss stellt der Hauptausschuss die nötigen Finanzmittel bereit, damit die Schulen eine hochwertige Technikausstattung erhalten und ihre Medienkonzepte umsetzen können.