Die Stadt appelliert - Spazierengehen ja, Gruppenbildung nein

Donnerstag, 09. April 2020

In Unterschleißheim gibt es insgesamt 64 bestätigte Infektionsfälle und zwei Todesfälle. 42 Personen gelten als genesen. Das Robert-Koch-Institut rechnet damit, dass wir erst am Anfang einer Epidemie stehen. Die Einhaltung der Ausgangsbeschränkungen behält ihre Dringlichkeit. Dem Ostersonntagsspaziergang steht dies jedoch nicht im Wege, solange man sich an die Regeln hält.

Das Osterwochenende ist da und das Frühlingswetter lockt. Bitte bedenken Sie auch an den Feiertagen: Die Ausgangsbeschränkungen in Bayern erlauben das Spazierengehen und die Bewegung an der frischen Luft alleine oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands. Gruppenbildungen sind allerdings untersagt. Halten Sie überall, also auch im Valentinspark sowie am Unterschleißheimer und am Hollerner See einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Passanten. Reduzieren Sie Ihre physischen Kontakte auf ein absolut nötiges Minimum. Die Polizei kontrolliert die Einhaltung der Ausgangsbeschränkungen und kann Bußgelder verhängen. Die Stadt Unterschleißheim dankt für Ihr Verständnis und wünscht ein gesundes Osterfest!

 

Hotlines zu Corona:

 

Corona-Hotline Unterschleißheim: Montag bis Freitag von 09:00 bis 15:00 Uhr unter 089  31009 4590 oder corona@ush.bayern.de

An Karfreitag und Ostermontag ist die Hotline telefonisch nicht besetzt, per E-Mail erreichbar.

 

Corona-Hilfehotline der Stadt: Montag bis Freitag von 09:00 bis 15:00 Uhr unter 089 31009 4599 oder hilfe-hotline @ush.bayern.de für Hilfe im Alltag wie Einkaufen besonders für Risikogruppen oder Alleinerziehende.

An den Osterfeiertagen erfahren Sie über den Anrufbeantworter den Kontakt für Notfälle. 

 

Auch an den Osterfeiertagen sind folgende Nummern besetzt:

 

Bürgertelefon des Landratsamtes München zum Thema Coronavirus: 089 6221 1234 (täglich 8-18 Uhr)

 

Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen": bundesweit 08000 116016

 

Telefonseelsorge im Großraum München: 0800 111 0 111 - 0800 111 0 222