Die Bayerische Corona-Ampel - Was bedeutet sie für Unterschleißheim?

Mittwoch, 21. Oktober 2020

Liebe Unterschleißheimerinnen und Unterschleißheimer,

seit Samstag, den 17. Oktober 2020, gilt bayernweit die Corona-Ampel. Sie zeigt klar an, wann verschärfte Maßnahmen in Kraft treten und welche. Werden die festgelegten Werte der 7-Tage-Inzidenz von 35 und 50, also die Anzahl an Infektionsfällen im Landkreis bezogen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner innerhalb von 7 Tagen, überschritten, dann gelten automatisch schärfere Corona-Regeln. Die Ampelphasen signalisieren dabei Warnstufen: Bei grün (Inzidenzwert unter 35) sind die Corona-Maßnahmen weniger streng als bei Phase gelb (Inzidenzwert ab 35) oder gar bei Phase rot (Inzidenzwert ab 50). Geregelt ist dies im Detail in der aktuell geltenden 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, die Sie auch auf unserer Homepage finden.
Was heißt das für Unterschleißheim? Unsere Stadt gehört zum Landkreis München. Insofern werden nicht die Zahlen für Unterschleißheim alleine betrachtet, sondern die 7-Tage-Inzidenz des gesamten Landkreises. So wie letzte Woche, als die Inzidenz im Landkreis München auf über 35 stieg, dürfen sich dann nur noch maximal zehn Personen oder zwei Haushalte treffen – egal ob zuhause, bei privaten Feiern oder im öffentlichen Raum. Wenn die 7-Tage-Inzidenz auf über 50 steigt, dann sind es nur noch maximal fünf Personen oder zwei Haushalte. Welche Phase zurzeit gilt, finden Sie auf der Internetseite des Landratsamtes.
Was heißt das nun für Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger? Zum einen haben wir alle einen Einfluss darauf, wie sich die Fallzahlen entwickeln. Sie haben sicher schon von der „AHA+L“-Regel gehört: Abstand halten, auf Hygiene achten, Alltagsmasken tragen und regelmäßiges Lüften. Das sind die bewährten Verhaltensweisen, um das Risiko einer Ansteckung zu minimieren.
Ich verstehe gut, dass diese Regeln auch als Einschränkung empfunden werden und den ein oder anderen gar belasten. Aber gemeinsam kann es gelingen, den Trend zu immer mehr Infektionen zu stoppen und umzukehren.
Damit Sie einen Überblick über die sich ändernden Maßnahmen und Regeln behalten können, versuchen wir als Stadt Sie bestmöglich auf dem Laufenden zu halten und Sie über alles Neue zu informieren. Auf der Internetseite der Stadt finden Sie unter www.unterschleißheim.de/corona2020 neben wichtigen Informationen zu Unterschleißheim weitere Links zum Thema. Insbesondere verweisen möchte ich Sie auf die Seiten des Landratsamts und des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege. Letzteres veröffentlicht unter www.stmgp.bayern.de die Landkreise und kreisfreien Städte, die den Signalwert 35 oder den Schwellenwert 50 der 7-Tage-Inzidenz überschreiten. Wenn Sie noch offene Fragen oder keinen Internetzugang haben, dann empfehle ich Ihnen die Hotline des Landratsamts 089 6221-1234 (Montag bis Sonntag, 8 - 18 Uhr).
Die Fallzahlen steigen leider wieder stark an und die Lage wird immer ernster. Daher appelliere ich an Sie: Halten Sie die Regeln ein, reduzieren Sie Ihre Kontakte, wo dies möglich ist. Wir müssen unseren persönlichen Beitrag leisten, um zu verhindern, dass es wie im Frühjahr zu einem erneuten Lockdown kommt.
Vielleicht möchten Sie die kalten Herbsttage nutzen, um gemütlich zuhause ein gutes Buch zu lesen, mit der Großfamilie neue Kommunikationsmöglichkeiten übers Internet auszuprobieren oder online Unterhaltungsspiele mit den Freundinnen und Freunden zu unternehmen. Es geht letztendlich um unser aller Gesundheit, insbesondere um die der Risikogruppen.
Bleiben Sie gesund.
Herzliche Grüße


Christoph Böck
Erster Bürgermeister