Capitol-Kino - Stadt beschließt Kooperation für städtisches Kinoprogramm

Donnerstag, 31. Oktober 2019

Um das Kinoangebot in Unterschleißheim langfristig zu sichern, hat der Stadtrat eine Kooperation mit dem Unterschleißheimer Capitol-Kino beschlossen. Ab dem kommenden Jahr werden zusätzlich zum laufenden Programm weitere 200 Vorstellungen im Auftrag der Stadt in den Spielplan aufgenommen.
Kommunen können im Rahmen ihrer freiwilligen Aufgaben ein städtisches Kinoprogramm als Kulturförderung für ihre Bürgerinnen und Bürger beauftragen und anbieten, wenn sich ein entsprechendes Kino am Ort befindet. Das ist mit dem inhabergeführten Capitol-Kino in der Alleestraße der Fall.
Die Stadt wird ab kommendem Jahr fünf Schwerpunktwochenenden mit insgesamt 40 Vorstellungen auf die Leinwand bringen. Zusätzlich sollen ebenfalls durch die städtische Kulturabteilung FORUM weitere 52 Seniorenvorstellungen, 44 Kinder- und Jugendkinotage, speziell in den Ferien, einmal wöchentlich ein Filmklassiker sowie einmal im Monat ein fremdsprachiger Film mit Untertitel in das Programm aufgenommen werden. 50 Prozent der Kartenverkäufe aus dem von der Stadt beauftragten Programm verbleiben bei der Kommune. Insgesamt wird das Defizit des zusätzlichen Angebots auf 90.000 Euro jährlich veranschlagt. Zudem wird die Stadt das Marketing des Kinos unterstützen, um für das erweiterte Angebot zu werben, wofür weitere 20.000 Euro jährlich vorgesehen sind.
Die Kooperation mit dem Capitol-Kino ist zunächst auf zwei Jahre angelegt und wird vor dem Ablauf dieser Frist evaluiert. Durch die Erweiterung des städtischen Kulturprogramms und eine Kooperation mit dem Kino soll für die Bürginnen und Bürger auch weiterhin ein hochwertiges Kinoangebot garantiert werden können, wofür das Capitol in den vergangenen Jahren wiederholt, unter anderem von der Kulturstaatsministerin ausgezeichnet wurde.