Benutzungsordnung für das Sportgelände der Realschule und des Gymnasiums

Donnerstag, 26. Juli 2018

Sportanlage für öffentliche Nutzung freigegeben


Die neugestalteten Sportflächen an der Therese-Giehse-Realschule und am Carl-Orff-Gymnasium erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Gerade in den Sommermonaten und bei schönem Wetter wird der Sportplatz der Realschule von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus dem ganzen Stadtgebiet für verschiedene Ballsportarten gerne genutzt.
Die durch die Nutzung entstehenden Geräuschpegel wurden nun mittels Lärmmessungen untersucht. Die ermittelten Immissionswerte wurden an allen Messorten hinsichtlich der gesetzlichen Grenzwerte unterschritten, so dass der Zweckverband Staatliche weiterführende Schulen eine Benutzungsordnung für die Außenanlage des Schulgeländes der Realschule und des Gymnasiums beschlossen hat, um den Sportbereich für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Sofern die Anlage nicht durch den Schul- und Vereinsbetrieb genutzt wird, darf das Gelände von Montag bis Freitag von 16 bis 21 Uhr und am Wochenende von 9 bis 21 Uhr auf eigene Gefahr genutzt werden. Aufgrund der gemessenen Immissionswerte wäre auch eine Ausweitung der Benutzungszeiten bis 22 Uhr möglich gewesen, jedoch hat der Zweckverband diese auf 21 Uhr beschränkt, um die Interessen der Anwohner zu wahren.
Nicht gestattet sind auf dem Gelände die Nutzung von Musikwiedergabegeräten, der Genuss von alkoholischen Getränken, das Rauchen sowie das Mitbringen von Tieren und Glasbehältern aus Sicherheitsgründen.
Auf die neue Benutzungsordnung wird mit Hinweisschildern aufmerksam gemacht, welche zum 23.07.2018 in Kraft trat. Für die Überprüfung dieser Regelungen wurde ein Sicherheitsunternehmen beauftragt, um vor allem Lärm, Vandalismusschäden und Verunreinigungen entgegen zu wirken.
Mit der getroffenen Regelung wird ein weiterer Ort in Unterschleißheim geschaffen, an dem vor allem Ballsportbegeisterte Sport treiben können.