68. Ausgabe des Lohhofer Volksfestes ging zu Ende - Volksfest sorgt zehn Tage lang für beste Feierstimmung

Mittwoch, 19. Juni 2019

1. BGM Böck im Gespräch vor Scootern

Trotz mancher Stürme immer oben auf

Nach zehn Tagen fröhlichen Feierns ging das 68. Lohhofer Volksfest am vergangenen Wochenende zu Ende. Gäste und Veranstalter können trotz des Unwetters am Pfingstmontag auf ein gelungenes Volksfest mit vielen Höhepunkten bei hervorragender Stimmung zurückblicken.

Die Eröffnung des 68. Lohhofer Volksfests war traditionell der Anstich durch Ersten Bürgermeister Christoph Böck, der mit zwei wohlgesetzten Schlägen das beliebte Gebräu zum Fließen brachte. Damit war dem bunten Volksfesttreiben auf dem Unterschleißheimer Volksfestplatz Tür und Tor geöffnet. Dazu gehörten natürlich wieder gute Laune, gutes Bier und gutes Essen in Festzelt, Biergarten, Alm und an den Ständen, viel Spaß bei den Fahrgeschäften und anderen Schaustellerattraktionen und natürlich geselliges Beisammensein mit alten und neuen Freunden.

Nachdem bereits am Donnerstag vor dem offiziellen Beginn CubaBoarisch 2.0 und Lichtblick die Stimmung im Festzelt mit ihrem musikalischen Cocktail angeheizt hatten, sorgten weitere Volkfestbands wie Lucy Grave, die Cagey Strings, Manyana oder The Clouds Munich sowie die DJs in LENA`S Alm dafür, dass die Stimmung über die folgenden Tage gehalten, wenn nicht sogar noch gesteigert werden konnte.
Dabei bekamen die Gäste nicht nur Altbewährtes geboten, auch wenn Klassiker wie Familientag, Volksfestumzug oder das beeindruckende Musikfeuerwerk natürlich wieder viele neugierige Festbesucher anzogen. Doch auch die Neuerungen erfreuten sich großer Beliebtheit. Erstmalig sorgte in diesem Jahr LENA`S Alm für ausgelassene Abende, an denen die Besucher zu ausgewählten Bands und DJs das Tanzbein schwangen. Für eine ruhige Ecke sorgte der neue Strand, an dem sich erschöpfte Tänzer und Festbummler entspannen und unterhalten konnten. Zum ersten Mal lud das Fest in diesem Jahr mit Rabatten alle Ehrenamtlichen aus Unterschleißheim und Umgebung ein, auch sich selbst einmal etwas Gutes zu tun und das bunte Fest zu genießen. Auch wenn das Wetter am Pfingstmontag nicht sonnig, sondern im Gegenteil von Hagelschauern und Gewitter geprägt war, konnte das Fest sicher evakuiert und aufgeräumt werden, so dass am darauffolgenden Kindertag wieder zahlreiche Familien zum Festplatz pilgerten.

Kein Neuzugang, aber trotzdem eines der Highlights war das neue Festbier der Unterschleißheimer Brauerei Crew Republic, das neben dem Bier von Remonte-Bräu bereits am Rande des traditionellen Festumzugs probiert werden konnte. Dank der Anzapfkünste des Ersten Bürgermeisters konnte es ab der Volksfesthalbzeit auch im Festzelt ausgeschenkt werden und erfreute die Besucher mit seinem vollmundigen Geschmack.


Am vergangenen Sonntag wurde dann das Fest mit einem Familientag und einem Tanzabend zünftig zu Ende gebracht. Die Stadt bedankt sich bei den Wirten, Schaustellern, Rettungskräften und natürlich allen Gästen für ein gelungenes Volksfest und freut sich schon jetzt auf die 69. Ausgabe im nächsten Jahr.