35 Jahre Grüne im Unterschleißheimer Stadtrat - Jubiläumsfeier am 12. Juli 2019 in der Parkgaststätte

Donnerstag, 18. Juli 2019

Ein Grund zu feiern: 35 Jahre Grüne im Gemeinde- und Stadtrat.(v.l.n.r.): M. Güntner; 1. BGM C. Böck; 3. BGM B. Huber; J. Radtke, Fraktionsvorsitzender Grüne im Stadtrat; C. Köhler, MdL; M. Wutzke, Sprecher des Grünen Ortsverbandes; J. Rohleder; L. Meyer, Stadträtin und Sozialreferentin; R. Riedelbauch, Sprecherin des Grünen Ortsverbandes; C. Nadler, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Kreistag

Seit 1984 sind die Grünen im Unterschleißheimer Gemeinderat bzw. Stadtrat vertreten. Dieses Jubiläum musste gefeiert werden.

Die Grünen luden am Freitag, den 12 Juli,  zahlreiche Gäste in die Parkgaststätte in Unterschleißheim ein, um ihr 35. Jubiläum würdig zu feiern. Unter den Gästen befanden sich auch Mitglieder aus den Anfangsjahren. Untermalt wurden die Feierlichkeiten mit Poetry Slam und Gesang.

Erster Bürgermeister Christoph Böck, der ein Grußwort hielt, verglich die Anträge der Grünen aus den 80er Jahren, die zum Teil für Heiterkeit sorgten, mit denen aus der laufenden Wahlperiode. Die ersteren hatten sich insbesondere um Themen rund um das Wasser bewegt. Wie bereits der allererste Antrag vom 4. Juni 1984 von Frau Christa Caspers. Die erste grüne Gemeinderätin schlug vor, dass anstelle eines Brunnens im Ortszentrum ein Teich angelegt werden sollte. Der Antrag wie auch viele folgende wurde abgelehnt, was damals sogar die Presse beschäftigte. Der Grußredner hob hervor, dass dies nicht am Engagement der Grünen, sondern einfach am damaligen Zeitgeist gelegen hätte. Die Zeiten haben sich jedoch gewandelt, die Ideen von gestern haben ihren Weg in den Mainstream genommen. Zudem habe sich, so Böck weiter, auch der Schwerpunkt der Grünen geändert. Dieser läge heute eindeutig bei „erdnäheren“ Themen wie die Anlage von Grünsteifen und Radwegen. So kommentierte der Bürgermeister ein wenig ironisch: „Vom Wasser kommend haben Sie jetzt nach 35 Jahren festen Boden unter den Füßen“.