Informationen zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2)

© PantherMedia / Ronalds Stikans

AKTUELLES

Corona-Ampel

zum Vergrößern bitte anklicken

Weitere Informationen zur Corona-Ampel und zur aktuell gültigen Phase finden Sie beim Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege


 Inzidenz im Landkreis München über 35

Damit gilt eine generelle 3G-Regel in geschlossenen Räumen.


Kabinettsbericht

Entnehmen Sie die Informationen zu den Corona-Schutzmaßnahmen in Bayern dem Bericht aus der Kabinettssitzung vom 12. Oktober 2021.


Regelung für Schulen und Kitas im Landkreis München

Bei den Kinderbetreuungseinrichtungen ist der Regelbetrieb inzidenzunabhängig möglich, ebenso der Präsenzunterricht an den Schulen. In der Grundschule soll zwei Mal pro Woche ein PCR-Pool-Test („Lollitest“) sowie an weiterführenden Schulen drei Mal pro Woche ein Selbsttest durchgeführt werden.


Wo die 3G-Regel gilt, haben nur Geimpfte, Genesene oder Getestete Zutritt. Das heißt, wer weder vollständig geimpft noch genesen ist, muss einen höchstens 24 Stunden alten negativen Antigen-Schnelltest, einen unter Aufsicht vorgenommenen Selbsttest oder einen höchstens 48 Stunden alten negativen PCR-Test vorlegen. Kinder unter 6 Jahren, noch nicht eingeschulte Kinder sowie SchülerInnen sind von der Vorlage eines Testnachweises befreit.

Die 3G-Regel gilt

•    inzidenzunabhängig in Alten- und Pflegeheimen, auf Messen, zu Volksfesten, Clubs, Diskotheken, Bordellbetrieben sowie vergleichbaren Freizeiteinrichtungen und bei größeren Veranstaltungen über 1.000 Personen (indoor wie outdoor). Für Clubs, Diskotheken, Bordellbetriebe und vergleichbare Freizeiteinrichtungen ist ein Testnachweis nur in Form eines höchstens 48 Stunden alten negativen PCR-Tests möglich ("3G plus").

•    ab einer Inzidenzeinstufung „über 35“ grundsätzlich in geschlossenen Räumen – ausgenommen

  • in Privaträumen
  • im Einzelhandel
  • im öffentlichen Personennah- und -fernverkehr
  • bei Gottesdiensten
  • bei Demonstrationen
  • in Wahllokalen und Eintragungsräumen
  • bei Parteiveranstaltungen.

In Schulen und Kitas gelten Sonderregeln


Freiwillige 3G plus-/2G-Regel

Veranstalter und Betreiber von Sport-, Kultur-, Freizeit- und anderen Einrichtungen, in denen die 3G-Regel gilt, können auf freiwilliger Basis entscheiden, nur Geimpfte und Genesene (sog. freiwilliges 2G) sowie auch Getestete mit einem höchsten 48 Stunden alten PCR-Test (sog. freiwilliges 3G plus) zuzulassen. In diesem Fall entfallen Maskenpflicht, Mindestabstand und Personenobergrenzen. Auch das Alkoholverbot bei Sport- und Kulturveranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen ist dann aufgehoben.

Kinder unter 12 Jahren sind von der 2G-/3G plus-Regel sowie Schüler*Innen über 12 Jahre von der 3G plus-Regel befreit.

Weitere aktuell im Landkreis München geltende Regelungen


Rechtsgrundlagen

Die Vierzehnte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (14. BayIfSMV) vom 1. September 2021 gilt bis zum 29. Oktober 2021. 


Die Ursprungs- sowie Änderungsverordnungen und weitere Rechtsverordnungen, Allgemeinverfügungen und Bekanntmachungen zum Coronavirus finden Sie beim Bayerischen Gesundheitsministerium

Fallzahlen im Landkreis München und Unterschleißheim

Die aufgeschlüsselten Fallzahlen im Landkreis München, die täglichen Neuinfektionen in Unterschleißheim und den Impffortschritt im Landkreis München finden Sie unter:

 www.landkreis-muenchen.de/coronavirus



Weitere Informationen