Spatenstich an der Berglstraße: Barrierefreier Ausbau der S-Bahnhöfe startet

Donnerstag, 15. Februar 2018

Spatenstich für den barrierefreien Ausbau: Erster Bürgermeister Christoph Böck (2.v.r.) mit dem Planungsteam v.l.n.r.: Armin Bernhardt (Konstruktionsgruppe Bauen AG), Anja Pohl (Stadt), Thomas Zelenka (Fa. Wadle Bau), Arnold Tallavania (Landschaftsarchitekt).

Schon seit einiger Zeit laufen die Vorbereitungen für den barrierefreien Ausbau der S-Bahnhöfe in Unterschleißheim. In der vergangenen Woche fiel jetzt endgültig der Startschuss für den Teil des Ausbaus, den die Stadt betreibt. Dies betrifft den Umbau der Unterführung und des Bahnsteigzugangs an der Berglstraße am S-Bahnhof Unterschleißheim (Nord). Zum Spatenstich kam das Planungsteam der Stadt zusammen mit Erstem Bürgermeister Christoph Böck zur Baustelle am nördlichen Zugang des Bahnhofs. Die neuen Rampen am nördlichen Bahnhofszugang werden voraussichtlich im Oktober 2018 nutzbar sein, die Aufzüge dann zum Ende des Jahres.

Für den Ausbau der Unterführung an der Le Crès Brücke sowie den Bahnhof Lohhof ist die Deutsche Bahn zuständig. Der gesamte barrierefreie Ausbau mit den landschaftspflegerischen Maßnahmen wird voraussichtlich bis April 2019 dauern. Die Stadt steuert zu dem Projekt etwa 11 Millionen Euro bei. Er umfasst neben den neuen Rampen und Aufzügen eine teilweise Überdachung der Wartebereiche und eine Angleichung der Bahnsteige an die Einstiegshöhe der Bahnen. Das Vorhaben findet zeitgleich mit einer Gleiserneuerung durch die Deutsche Bahn zwischen Feldmoching und Neufahrn statt. Über wichtige Mitteilungen zum Ausbau werden wir Sie künftig unter einer eigenen Rubrik auf unseren Stadtseiten informieren. Zusätzlich finden Sie auf der Homepage der Stadt einen Button „Barrierefreier Ausbau“, wo wir alle wichtigen Informationen für Sie gesammelt haben.