Neujahrsempfang der Stadt Unterschleißheim 2018

Freitag, 19. Januar 2018

Erster Bürgermeister Christoph Böck (rechts) mit den Geehrten Dr. Roland Wick, Peter Rein und Cornelia Schweißgut (v.l.).

Auftakt in ein wegweisendes Jahr

Beim traditionellen Neujahrsempfang der Stadt Unterschleißheim kamen über 800 Gäste des öffentlichen Lebens ins Bürgerhaus, um gemeinsam das neue Jahr einzuleiten und auf das Vergangene zurückzublicken, sowie drei besonders verdiente Bürgerinnen und Bürger zu ehren.

Den Rückblick auf das vergangene Jahr gestaltete Erster Bürgermeister Christoph Böck in diesem Jahr besonders kurzweilig. Zunächst ließ er das Jahr anhand der Facebookgruppe „Unterschleißheim 85716“ Revue passieren. Dort sei im letzten Jahr fast schon Weltuntergangsstimmung ausgebrochen, die Unterschleißheimer seien verhungert, verdurstet und eingesperrt gewesen, sagte Böck mit einem Augenzwinkern.

Dass trotzdem so viele Gäste gekommen seien, zeige aber, dass es doch nicht so schlimm gewesen sein könne, leitete er dann seinen eigentlichen Rückblick ein, bei dem er unter anderem auf die gute wirtschaftliche Entwicklung der Stadt vor allem im Business Campus und in der Microcity, die Einweihungen der Realschule und der Ampelanlage nach Riedmoos, die Inbetriebnahme des COG-Erweiterungsbaus und die neue Rathausgaststätte einging. Einen dritten Blickwinkel aufs Stadtgeschehen lieferte dann der Überraschungsgast. Die Well-Brüder trugen in G’stanzel-Form ihren im wahrsten Sinne des Wortes ganz eigenen, satirischen Rückblick auf das Jahr 2017 in Unterschleißheim vor.

Im Anschluss blickte Bürgermeister Böck dann darauf, was im neuen Jahr auf dem Unterschleißheimer Kalender steht. Neben Fixpunkten wie dem Lohhofer Volksfest, hält 2018 einige wichtige Daten wie den Spatenstich für den barrierefreien Ausbau der S-Bahnhöfe, die neue BRK-Fahrzeughalle und den neuen Sporttreff, die Einweihung des Thermalwasserbeckens, des neuen Kunstrasenplatzes beim SV Lohhof und des COG-Erweiterungsbaus sowie die Eröffnung eines neuen Kinderhauses in der Microcity bereit. Mit dieser Vielzahl von Projekten verspreche das Jahr, so Böck, ein ganz besonderes für Unterschleißheim zu werden.

Ebenso Tradition wie Rück- und Ausblick ist beim Neujahrsempfang der alljährliche Höhepunkt: Die Ehrungen für besonderes ehrenamtliches Engagement. Dreimal durfte Böck an diesem Jahr die Ehrenmedaille der Stadt in Silber überreichen. Kornelia Schweißgut wurde für ihr langjähriges Engagement beim Unterschleißheim-Lohhofer Faschingsclub Blau-Weiß sowie als Vorsitzende der Elternbeiräte verschiedener Kindergärten und Schulen ausgezeichnet, Peter Rein für seine vielfältigen Verdienste um den Jugend- und Freizeitfußball inklusive der Gründung der ersten Mini-WM Deutschlands und der größten Freizeitliga im Raum München, Dr. Roland Wick für sein 56-jähriges Engagement beim BRK als Rettungsassistent und in der Organisation der Bereitschaft Unterschleißheim.