Handlungsstrategie

Die nachhaltige Förderung des Radverkehrs in Unterschleißheim erfolgt aufgrund eines strategischen und integrierten Handlungsansatzes, um die gesetzten Ziele und Teilziele zu erreiche

Die „Handlungsstrategie Radverkehr“ erfüllt diese Kriterien. Sie enthält
• ein hierarchisch aufgebautes Radverkehrsnetz auf Grundlage der Richtlinie für integrierte Netzgestaltung
  (RIN, FGSV) und
• ein Radverkehrsnetz auf Basis der Anforderungen der StVO, VwV-StVO, ERA und der Kriterien der AGFK-
  Bayern hinsichtlich

- Führungsformen des Radverkehrs,
- durchgängige Sicherung des Radverkehrs,
- Sicherheit-, Beschilderungs- und Komfortmängel im Netz und
- erweiterte Qualitätskriterien im Hinblick auf die Netzhierarchie.

Das Ergebnis ist ein stringentes Maßnahmenkonzept, das in den nächsten Jahren kontinuierlich umgesetzt werden soll.

Download:

Handlungsstrategie Radverkehr – Erläuterungsbericht

Handlungsstrategie Radverkehr – Erläuterungsbericht Kurzfassung

Handlungsstrategie Radverkehr – Maßnahmenliste

Handlungsstrategie Radverkehr - Standards zur Sicherung des Radverkehrs

Karten:

Handlungsstrategie Radverkehr – Potenzielle Quell- und Zielpunkte

Handlungsstrategie Radverkehr – Natürliche und nutzungsbedingte Hindernisse

Handlungsstrategie Radverkehr – Idealtypische Zielspinne

Handlungsstrategie Radverkehr – Netzplanung

Handlungsstrategie Radverkehr – Mängelanalyse

Handlungsstrategie Radverkehr – Maßnahmenplan