Archiv

  • Nov 26

    Kostenloser Shuttlebus über Le Crès-Brücke auf direktem Weg

    Der Umwelt- und Verkehrsausschuss hat die erneute Einführung eines kostenlosen Shuttlebusses beschlossen, der über die Le Crès-Brücke, ausschließlich zwischen den Haltestellen Unterschleißheim-Ost und Unterschleißheim-West pendeln wird. Diese Verbindung wurde befristet bis voraussichtlich April 2019 eingeführt, solange bis die Fußgängerunterführung am S-Bahnhof wieder für den Durchgang geöffnet ist. Um vor allem mobilitätseingeschränkten Menschen eine Alternative zum Fußweg über die Brücke zu ermöglichen, wird ab 09.12.2018 ein Kleinbus, der auch Rollstuhlfahrer befördern kann, zwischen den beiden Seiten des S-Bahnhofes pendeln.

    Der Bus verkehrt montags bis freitags zwischen 7:00 und 19:00 Uhr. Die Haltestelle auf der Ostseite befindet sich in der Parkbucht am Gebäude Valerystraße 1, auf der Westseite der Bahnlinie in Verlängerung der Busbucht in der Pegasusstraße.

    Hintergrund dieser Entscheidung ist, dass zum Fahrplanwechsel des MVV am 09.12.2018 die Buslinie 218 eingeführt und die jetzige Linie 215 nur noch den Ost-Ast der Streckenführung bedient. Das bedeutet, dass ab diesem Zeitpunkt keine Busverbindung über die Lè Cres-Brücke besteht. Sobald der barrierefreie Durchgang zwischen der Ost- und Westseite des S-Bahnhofes möglich ist, kann diese durch die Stadt finanzierte Buslinie wieder eingestellt werden.

  • Okt 26

    Barrierefreier Ausbau S-Bahnhof Unterschleißheim

    Stadt fordert Nachbesserung an Bahnsteigen

    Mit dem Ende der Sommerferien fuhren auch die S-Bahnen wieder am mit neuen Bahnsteigen bereits ausgebauten S-Bahnhof Unterschleißheim. Dabei stellte sich heraus, dass, wenngleich die Bahn beim Bau alle erforderlichen Normen eingehalten hat, die Bahnsteige für viele zu schmal geplant wurden, um allen Nutzern das erforderliche Sicherheitsgefühl zu geben. Gerade zu Stoßzeiten kommt es hier zu Situationen, die viele Bürgerinnen und Bürger als bedenklich empfinden. Um hier eine Verbesserung zu erwirken, hat Erster Bürgermeister Christoph Böck Vertreter der Deutsche Bahn um ein Gespräch gebeten. Bei diesem soll eruiert werden, wie man die an den engsten Stellen nur 2,80 Meter breiten Bahnsteige verbreitern kann, um diese Situationen zu entschärfen. Die Stadt hat bereits Bereitschaft signalisiert, an einer Lösung mitzuwirken.

  • Okt 04

    Shuttlebus der Stadt wegen geringer Resonanz eingestellt

    Zu Beginn der Sperrpause der Linie S 1 in den Sommerferien wegen des Neubaus und der dadurch gesperrten Personenunterführung an der Le Crès-Brücke parallel zum Bau des neuen Unterführungsbauwerks am Durchgang St.-Benedikt-Straße/Berglstraße hat die Stadt einen kostenlosen Shuttlebus eingesetzt. Dieser sollte es vor allem mobilitätseinschränkten Menschen ermöglichen, möglichst einfach von einer Seite zur anderen zu gelangen. Da die Sperrung der Unterführungen noch bis ins Frühjahr 2019 andauert, sollte der Pendelbus darüber hinaus auch für Schüler und alle weiteren Personen zur Verfügung stehen, die nicht den Weg über die Le Crès-Brücke gehen wollen oder können. Nach Auswertung der Fahrgastzahlen aus den Monaten August und September hat sich allerdings herausgestellt, dass der kostenlose Bus nur sehr vereinzelt und auf vielen Fahrten gar nicht angenommen wird. Deshalb hat der Stadtrat entschieden, den Betrieb des Shuttlebusses zum 01.10.2018 einzustellen, da auch in Zukunft keine Steigerung der Fahrgastzahlen zu erwarten sei. 
    Für den Fall, dass es dennoch in den Wintermonaten einen größeren Bedarf geben sollte, kann der Betrieb der Shuttlebuslinie im Auftrag der Stadt wieder kurzfristig aufgenommen werden. 

     

     

  • Aug 29

    Provisorische Wegeführung am S-Bahnhof Unterschleißheim

    So gelangen Sie am S-Bahnhof Unterschleißheim zum Gleis.

    Ab dem 12.9. fahren wieder S-Bahnen von und nach Unterschleißheim und Lohhof. Dann wird natürlich auch der Weg zu den Bahnsteigen wieder frei sein. Da die Bauarbeiten an den Unterführungen am Haltepunkt Unterschleißheim allerdings noch andauern, werden hier zunächst provisorische Zugänge in Form von barrierefreien Rampen zu den Bahnsteigen errichtet. Zum Gleis Richtung München gelangt man dann von der Georg-Elser-Straße aus, die Rampe zum Gleis Richtung Freising/Flughafen beginnt an der St.-Benedikt-Straße. Für nicht mobilitätseingeschränkte Personen wird zudem die Querung über die Treppen und die nördliche Unterführung möglich sein.

    Der Weg von Süden nach Norden verläuft dann von der St.-Benedikt-Str. über die Rampe zum Bahngleis Richtung Freising, die Treppe runter in die Unterführung, durch die Unterführung, die Treppe rauf zum Bahngleis Richtung München und über den Bahnsteig am Gleis Richtung München bis zum provisorischen Abgang in Richtung Georg-Elser-Str. Aufgrund der Treppen ist diese Möglichkeit allerdings nicht barrierefrei und auch für Fahrräder nicht nutzbar. Um auch mobilitätseingeschränkten Menschen die Querung zu ermöglichen hat die Stadt einen Pendelbus über die Le Crès Brücke organisiert. Die Fahrpläne des Pendelbusses lagen dem Lohhofer Anzeiger vom 28.07. bei und sind auch weiterhin im Rathaus oder zum Download auf unserer Homepage erhätlich.

    Plan

     

     

  • Jul 18

    Schienenersatzverkehr der Deutschen Bahn und barrierefreier Ausbau der S-Bahnhöfe: Stadt richtet Pendelbus ein

    Während der Gleisbauarbeiten an der S-Bahnstrecke S1 werden vom 28.07.2018 bis 11.09.2018 die S-Bahnen vollständig durch Busse ersetzt. In dieser Zeit kommt es zu Fahrplanänderungen mit Schienenersatzverkehr. Hierzu wurden drei Ersatzhaltestellen in Lohhof und Unterschleißheim eingerichtet.
    Die drei Ersatzhaltestellen des Schienenersatzverkehrs befinden sich in:

    • Unterschleißheim – Haltestelle Münchner Ring/Ecke Hauptstraße (beidseitig an der MVV Haltestelle 215
    • Unterschleißheim – Haltestelle Münchner Ring/Ecke Müller-Guttenbrunn-Weg
    • Lohhof – Haltestelle an der Weihenstephaner Straße, Nähe Kreisverkehr, gegenüber der Baader Bank

    Sämtliche Informationen zu den Bauarbeiten an der Linie S1 und dem Schienenersatzverkehr finden Sie auf der Homepage der Bahn unter
    http://www.s-bahn-muenchen.de/s_muenchen/view/fahrplan/bauarbeiten_s1.shtml

    Sperrung der Unterführungen am S-Bahnhof Unterschleißheim


    Während der Sommerferien muss für die Errichtung des neuen Unterführungsbauwerkes auch die Unterführung unter dem S-Bahngleis an der Le-Crès-Brücke für den Durchgang gesperrt werden. Die bereits gesperrt Unterführung auf Höhe St.-Benedikt-Straße/Berglstraße bleibt weiterhin gesperrt. In diesem Zeitraum können Fußgänger und Radfahrer die S-Bahnlinie nur über die Le-Crès-Brücke oder die Straßenunterführung Raiffeisenstraße/Dieselstraße queren. Ab dem 12.09.2018 ist der Zugang zu den Bahnsteigen am Haltepunkt Unterschleißheim sowohl von der St.-Benedikt-Str. als auch von der Georg-Elser-Straße aus möglich.
    Ein Überqueren der Bahnlinie ist jedoch nicht auf direktem Wege möglich. Die provisorische Wegeführung verläuft dann über St.-Benedikt-Str. → Rampe zum Bahngleis nach Freising → Treppe runter in die Unterführung → Treppe rauf zum Bahngleis Richtung München → Entlang auf dem Bahnsteig bis zum provisorischen Abgang in Richtung Georg-Elser-Str. Gerade für mobilitätseingeschränkte Menschen, Kinder und Radfahrer ist der Weg, der auf dem Bahnsteig entlang führt, nicht zu empfehlen, da zur gleichen Zeit auch viele Personen die S-Bahn nutzen.

    Stadt setzt Pendelbus ein


    Um eine Alternative zum Fußweg über die Bahnsteige zu schaffen, hat der Hauptausschuss beschlossen, ab dem 28.07.2018 bis zunächst 31.12.2018 einen barrierefreien Bus einzusetzen. Dieser fährt montags bis sonntags von 7 bis 19 Uhr im 30-Minuten-Takt vom Bahnhof Unterschleißheim West (Haltestelle) über die Landshuter Str. (Haltestelle beim Dänischen Bettenlager), Carl-von-Lindestraße, Bahnunterführung, Raiffeisenstraße (Haltestelle Lilienstr.) zum Bahnhof Unterschleißheim Ost (Haltestelle).
    Die Benutzung soll vor allem mobilitätseingeschränkten Bürgern, Schülern und Eltern mit Kinderwägen eine Möglichkeit bieten, die Bahnlinie sicher zu queren. Die Benutzung ist für alle Bürgerinnen und Bürger kostenfrei möglich.

  • Jun 20

    Fahrräder abholen

    Der Ausbau der barrierefreien Bahnhöfe Unterschleißheim und Lohhof begann Anfang dieses Jahres. Fahrräder, die bei Baubeginn in direkter Nähe der Baustelle abgestellt waren, wurden zum Servicebetrieb der Stadtwerke Unterschleißheim in der Hauptstraße 20 gebracht. Hier können sie jederzeit abgeholt werden.
    Trotz entsprechender und rechtzeitiger Hinweise der Stadtverwaltung, keine Fahrräder im Baustellenbereich und an bestimmten Abstellanlagen mehr abzustellen, wurde dies leider nicht immer beachtet. Bei Baubeginn an den Bahnhöfen Unterschleißheim und Lohhof wurden deshalb einige Fahrräder zu Jahresbeginn entfernt, um den pünktlichen Baubeginn zu gewährleisten.
    Konkret wurden vom Bahnhof Lohhof jeweils 9 Damen- und Herrenräder entfernt, vom Bahnhof Unterschleißheim (sowohl Berglstraße als auch St.-Benedikt-Str.) 15 Damen- und 10 Herrenräder.
    Die entfernten Fahrräder wurden außerhalb des Betriebsgeländes des Servicebetriebs an der Hauptstraße 20 abgestellt, so dass die Besitzer ihr Rad jederzeit abholen können. Fahrräder, die bis 17. August 2018 nicht abgeholt wurden, werden anschließend von den Stadtwerken Unterschleißheim entsorgt.

  • Mai 09

    Gute Nachrichten für Radfahrer: Neue Abstellanlagen am Bahnhof Unterschleißheim

    Gute Nachrichten für Radfahrer, die am Bahnhof Unterschleißheim einen Abstellplatz suchen: Im Bereich der Wohnanlage Georg-Elser-Str. 29 – 33 hat die Stadt entlang des Geh- und Radweges provisorische Abstellmöglichkeiten für Räder in direkter Nähe zum Bahnsteig geschaffen.
    Dem barrierefreien Ausbau des Bahnhofes Unterschleißheim musste für die Baustelleneinrichtung eine große Anzahl von Fahrradabstellmöglichkeiten weichen. Im Bereich der derzeit geöffneten Unterführung an der Le-Crés-Brücke sind auf der Ostseite zum Rathaus hin Abstellmöglichkeiten vorhanden – wenn auch in reduzierter Anzahl. Auf der Westseite in Richtung Pegasusstraße stehen Stellplätze im Bereich der Bushaltestelle zur Verfügung. Die Stadt hat sich intensiv um Ersatzflächen für Fahrradabstellplätze bemüht. Wegen der Enge im Baustellenbereich war es jedoch schwierig, passende Ersatzflächen zu finden. Im Bereich des Weges entlang der Wohnanlage an der Georg-Elser Straße (gegenüber der Sparda-Bank) können nun einige provisorische Abstellplätze für Fahrräder angeboten werden.
    Gerade die Radfahrer erwartet nach Fertigstellung des Bahnhofes eine wesentlich komfortablere Situation mit großzügigen Abstellflächen. Bis dahin müssen sich leider die Radfahrer noch etwas gedulden und einige Unannehmlichkeiten in Kauf nehmen.

  • Mai 02

    Streckensperrung der S-Bahnlinie S1 in den Sommerferien

    Im Zeitraum 28. Juli bis 11. September 2018 werden die Gleise auf der S-Bahnlinie S1 im Abschnitt von Feldmoching bis Neufahrn komplett erneuert und Weichen ausgetauscht. Für diesen Zeitraum gibt es in Unterschleißheim keinen Anschluss an die S-Bahn, weshalb die Deutsche Bahn AG einen Schienenersatzverkehr in Form von Bussen zum Einsatz bringt. Nach anfänglich zwei geplanten Haltepunkten konnte die Stadt Unterschleißheim erreichen, dass die Bürgerinnen und Bürger nun an drei Haltestellen eine Zugangsmöglichkeit zum Schienenersatzverkehr erhalten.

    Aus Richtung Eching kommend wird der Schienenersatzverkehr einen Haltepunkt in der Weihenstephaner Straße, kurz vor dem Kreisverkehr, anfahren. Die weitere Fahrt verläuft abermals über die B13, um dann am Münchner Ring die Haltestellen in Höhe Müller-Guttenbrunn-Weg (Nähe Waldfriedhof) und Hauptstraße zu bedienen. Aus Richtung Feldmoching kommend, werden die Haltestellen dann in der Gegenrichtung angefahren. Mit der Einrichtung von zwei Haltepunkten am Münchner Ring bezweckt die Stadt, dass die Fußwege für die Nutzer des Schienenersatzverkehrs möglichst kurz gehalten werden sollen. Ebenfalls war es der Stadt ein Anliegen, dass der Umstieg von den Linien 215 und 219 möglichst einfach gestaltet werden kann.

    Sobald die Deutsche Bahn die Fahrpläne für den Schienenersatzverkehr bekannt gibt, werden wir hierüber auf der Homepage und auf den Stadtseiten im Lohhofer Anzeiger informieren. Weitere Informationen über die Arbeiten der Deutschen Bahn finden Sie unter https://www.bahn.de/regional/view/regionen/bayern/aktuell/sommerbaustelle.shtml

     

    Plan

  • Apr 18

    Rampe an S-Bahnhof Unterschleißheim - Bahn bessert nach

    Nachdem die Bahn vor einigen Wochen provisorische Rampen zu den Bahnsteigen des S-Bahnhofes Unterschleißheim errichtet hat, wurde nun die provisorische Kiesschicht im Bereich des Zugangs zur Unterführung am Bahnhof Unterschleißheim (Westseite) asphaltiert.

    Damit hat die Bahn auf die Bitte der Stadt reagiert, die Begehbarkeit für Fußgänger, Radfahrer, Personen mit Kinderwägen, Rollkoffer und Rollstuhlfahrer im Vergleich zu dem zuvor verwendeten rutschigen Kieselbelag zu verbessern.

  • Mär 22

    Fahrplanänderungen der S-Bahnlinie S1 am Samstag, 24.3.2018

    Wegen Schienaustausch auf der S-Bahnlinie S 1, kommt es am Samstag, 24.3.2018 (5 bis 12:20 Uhr) zwischen Neufahrn und Flughafen/Airport zu Fahrplanänderungen mit 40-Minuten-Takt.

    Über die genauen Zeiten informiert die Bahn auf ihrer Homepage unter http://www.s-bahn-muenchen.de/baustellen

  • Mär 22

    Bitte beachten - Abzug der Altglasiglus auf der Wertstoffinsel P+R Parkplatz HP Lohhof

    Aufgrund des barrierefreien Ausbaus der S-Bahnhöfe mussten die Altglasiglus und der Altkleidercontainer auf der Wertstoffinsel am P+R Parkplatz des S-Bahnhofs Lohhof vorübergehend abgezogen werden. Sobald der Ausbau beendet ist, werden die Iglus und der Container wieder auf ihren alten Platz gestellt.

    Alternativ stehen in nächster Umgebung die Wertstoffinseln Alexander-Pachmann-Straße/Lohwald und Siemensstraße zur weiteren Verfügung.

  • Mär 22

    Bahn errichtet Rampen am S-Bahnhof Unterschleißheim

    Im Zuge des barrierefreien Ausbaus des S-Bahnhofs Unterschleißheim hat die Deutsche Bahn schnell auf die Anregung des Ersten Bürgermeisters Christoph Böck reagiert und behelfsmäßige Rampen an beiden Seiten des Bahnhofs errichtet. Böck hatte sich an die Bahn gewandt, nachdem die bestehenden Rampen für die Bauarbeiten durch die Bahn entfernt wurden und so viele Rollstuhlfahrer sowie andere mobilitätseingeschränkten Menschen große Schwierigkeiten hatten, an die Bahnsteige zu gelangen.

    Durch die umgehende Maßnahme der Bahn ist es seit dem 13. März wieder möglich, ohne das Überwinden von Treppenstufen die S-Bahnen zu erreichen.

    Die Stadt bedankt sich bei der Deutschen Bahn für dieses Entgegenkommen.

  • Mär 14

    Barrierefreier Ausbau - Erneut Rammarbeiten in zwei Nächten nötig

    Aufgrund von Rammarbeiten im Rahmen des barrierefreien Bahnhofs Unterschleißheim kommt es am Donnerstag, 15. März von 0:30 Uhr bis 4:40 Uhr sowie tagsüber und am Freitag, 16. März tagsüber voraussichtlich erneut zu stärkeren Lärmemissionen.

    Die Arbeiten finden am Bahnhof Unterschleißheim (Nord) im Gleisbereich zur Berglstraße hin statt.
    Leider lassen sich diese lauten Arbeiten nicht vermeiden. Die Stadt Unterschleißheim bittet die Anwohner in Gleisnähe um Verständnis und entschuldigt sich für die entstehenden Unannehmlichkeiten.

  • Mär 14

    Schaden an einer Trinkwasserleitung am S-Bahnhof Unterschleißheim sorgt für Überflutung

    Großeinsatz für Feuerwehren und Stadtwerke

    Am vergangenen Montag, den 12.03.2018, kam es gegen 17:00 Uhr an der Baustelle der Deutschen Bahn am S-Bahnhof Unterschleißheim-Süd zu einem Zwischenfall, der sich unter anderem auf die Wasserversorgung in einigen Gebieten im Westen der Stadt und in Riedmoos sowie auf den S-Bahn Verkehr auswirkte. Beim Setzen von Spundwänden im Zuge des barrierefreien Ausbaus wurde eine Hauptwasserleitung im Bereich der Fußgängerunterführung durchtrennt, worauf große Mengen Wasser austraten, die die Bahnunterführung und angrenzende Keller und Tiefgaragen in der der Pegasus- und Siriusstraße unter Wasser setzten.
    Die Freiwilligen Feuerwehren Unterschleißheim und Riedmoos sowie die Stadtwerke Unterschleißheim waren sofort mit vielen Kräften vor Ort und leisteten Schwerstarbeit, um den Schaden einzudämmen und die Wasserversorgung wieder herzustellen. Dabei musste das Wasser der Hauptleitung temporär abgestellt werden, um weitere Überflutungen zu verhindern. Dies hatte zur Folge, dass die Wasserversorgung in einigen Gebieten ausfiel oder eingeschränkt wurde. Die Stadtwerke stellten schnell einen Bypass her, der noch am Abend die Wasserversorgung sicherstellte, bereits in den frühen Morgenstunden des Dienstags war dann wieder die komplette Versorgung des Stadtgebiets gewährleistet. Auch ein Gebäude in der Pater-Kolbe-Straße, das zeitweise extern notversorgt werden musste, war am Morgen wieder angebunden. Auch die Freiwilligen Feuerwehren arbeiteten bis tief in die Nacht daran, die überfluteten Bereiche abzupumpen. Um 3:00 Uhr waren die Pumparbeiten abgeschlossen, die letzten Kräfte der Stadtwerke und der Feuerwehren waren noch bis 6:00 Uhr morgens vor Ort.
    Als Vorsichtsmaßnahme musste auch der S-Bahnverkehr zwischenzeitlich eingestellt werden, da es Befürchtungen gab, die Gleise könnten unterspült worden sein. Diese stellten sich aber bald als unbegründet heraus, sodass gegen 20:00 Uhr wieder S-Bahnen zwischen Neufahrn und Oberschleißheim verkehrten.
    Die Stadt bedankt sich bei den Stadtwerken und den ehrenamtlich Kräften der Feuerwehren für die schnelle Reaktion und den großen Einsatz, denen es zu verdanken war, dass dieser Unfall glimpflich verlief und mittlerweile auch die Bauarbeiten wieder aufgenommen werden konnten. Als Dank versprach Erster Bürgermeister Christoph Böck alle tatkräftigen Helfer im Namen der Stadt auf eine zünftige Brotzeit einzuladen.
    Wie es zu dem Zwischenfall kommen konnte, wird derzeit noch geklärt.

  • Mär 08

    Barrierefreier Ausbau: Laute Arbeiten in zwei Nächten nötig

    Aufgrund von Rammarbeiten im Rahmen des barrierefreien Bahnhofs Unterschleißheim kommt es am Samstag, 10. März und Sonntag, 11. März, in der Zeit von 0.00 bis 04.00 Uhr voraussichtlich zu stärkeren Lärmemissionen.
    Die Arbeiten finden am Bahnhof Unterschleißheim (Nord) im Gleisbereich zur Berglstraße hin statt.
    Leider lassen sich diese lauten Arbeiten nicht vermeiden. Die Stadt Unterschleißheim bittet die Anwohner in Gleisnähe um Verständnis und entschuldigt sich für die entstehenden Unannehmlichkeiten.

    Diese Spundwände werden am kommenden Wochenende in den Boden eingebracht. Dabei kann es nachts zu Lärmemmissionen kommen.



  • Mär 08

    Stammstrecke wegen Bauarbeiten am 16./17.3. gesperrt

    Wegen Vorarbeiten für die zweite S-Bahn Stammstrecke in Laim kommt es zu einer Sperrung der Stammstrecke zwischen Pasing und Donnersbergerbrücke. Die S 1  beginnt/endet daher S 1  in der Nacht von Freitag, 16.3. auf Samstag, 17.3. am Hauptbahnhof und fährt ohne Halt bis/von Moosach.
    Über die genauen Zeiten informiert die Bahn auf ihrer Homepage unter http://www.s-bahn-muenchen.de/baustellen



  • Feb 28

    Spatenstich Teil 2 für barrierefreien Ausbau

    Spatenstich für den Neubau von Bahnsteigen und Zugangsrampen an den S-Bahnhöfen Unterschleißheim und Lohhof

    Auch Deutsche Bahn beginnt mit Arbeiten an S-Bahnhöfen

    Nachdem zu Beginn des Monats bereits die Stadt Unterschleißheim offiziell den barrierefreien Ausbau des S-Bahnhofs Unterschleißheim (Nord) eingeläutet hatte, startete jetzt auch die Deutsche Bahn förmlich mit einem Spatenstich in das Großprojekt. Die Bahn ist zuständig für den verbleibenden Teil des S-Bahnhofs Unterschleißheim unter der Le-Crès-Brücke sowie den kompletten Haltepunkt Lohhof. Dabei werden unter anderem an beiden Bahnhöfen die Bahnsteige für einen ebenerdigen Ein- und Ausstieg auf 96cm angehoben, die Bahnsteige teilweise überdacht, die Zugänge durch barrierefreie Rampen umgestaltet und ein Blindenleitsystem installiert. Am Bahnhof Lohhof wird zudem eine neue Unterführung in der Bahnsteigmitte des Bahnhofs Lohhof mit Treppen und Aufzügen realisiert und der Treppenaufgang der bestehenden Unterführung erneuert.

    Ergänzende Teile des Ausbaus, wie der Bau eines zusätzlichen Aufzugs zur P+R-Anlage-Nord am Bahnhof Lohhof, der Bau einer zusätzlichen Treppe Richtung Bushaltestelle aus der südlichen Unterführung und der Bau von zwei Rampeneinhausungen am Bahnhof Unterschleißheim werden dennoch von der Stadt Unterschleißheim finanziert, die damit den vollständigen barrierefreien Ausbau nach den Vorstellungen der Stadt ermöglicht. Dafür beteiligt sie sich mit ca. 11 Millionen Euro.
    Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr 2019 abgeschlossen sein.

  • Feb 22

    Wegen barrierefreiem Ausbau der S-Bahnhöfe: 60-Minuten-Takt und Schienenersatzverkehr auf Linie S1

    Im Zuge der Arbeiten zum barrierefreien Ausbau der S-Bahn kommt es an den Wochenenden vom 02.03. bis zum 05.03. sowie vom 09.03. bis zum 12.03. zu Änderungen im S-Bahnverkehr der Linie S1 zwischen Feldmoching und Freising/Flughafen.

    In beiden Richtungen verkehrt die S1 in diesen Zeiträumen tagsüber an den Samstagen und Sonntagen nur noch einmal stündlich. Zusätzlich kommen Busse für den Schienenersatzverkehr zum Einsatz.

    Der 60-Minutentakt beginnt in Richtung Freising/Flughafen am Samstag um 5:27 Uhr in Unterschleißheim bzw. um 5:29 Uhr in Lohhof und in Richtung München um 5:12 Uhr bzw. 5:10 Uhr. Die Busse des Schienenersatzverkehrs halten ebenfalls im Stundenrhythmus ab 6:03 Uhr bzw. 6:09 Uhr in Richtung Freising/Flughafen und ab 6:57 Uhr bzw. 6:51 Uhr in Richtung München.

    Nach ca. 0:30 Uhr beginnt der übliche Nachtrhythmus der Linie, wobei es noch zu vereinzelten Ausfällen kommt. Bereits freitags und in den Nächten auf Samstag kommt es ab 21:50 zu Ausfällen einiger Züge.

    Weitere Informationen sowie den ausführlichen Fahrplan finden Sie unter www.s-bahn-muenchen.de/baustellen sowie an den Aushängen an den Bahnhöfen.

    Die Haltestellen für den Ersatzverkehr sind in Unterschleißheim die Siriusstraße und in Lohhof die Südliche Ingolstädter Straße.

    In den Nächten enden und beginnen die Züge zusätzlich wegen der Arbeiten auf der Stammstrecke nur am Hauptbahnhof und verkehren zwischen dort und der Station Moosach ohne Halt.

  • Feb 15

    Barrierefreier Ausbau der S-Bahnhöfe: Bitte beachten Sie die Beschilderungen an den Park & Ride-Parkplätzen

    Die Arbeiten für den barrierefreien Ausbau der S-Bahnhöfe Unterschleißheim und Lohhof haben begonnen. Die Vorbereitungen an den drei S-Bahnzugängen laufen auf Hochtouren und haben leider zum Teil umfangreiche Einschränkungen zur Folge.

    S-Bahnhof Lohhof
    Am S-Bahnhof Lohhof muss die Baustelleneinrichtung für die Arbeiten der Deutschen Bahn aus Platzgründen auf dem Gelände des Park & Ride-Parkplatzes erfolgen. Die Baufirma kann hier für ihre Baustelle bis voraussichtlich Herbst 2018 auf alle Parkplätze zugreifen. Die Fahrradabstellanlage im Norden musste ersatzlos entfernt werden. Im Süden stehen die Abstellplätze entlang des Hollerner Weges und die neue errichtete Doppelstockparkanlage zur Verfügung. Bitte beachten Sie die jeweiligen Ausschilderungen der Deutschen Bahn und der Baufirmen. Die Unterführung bleibt durchgehend zugänglich, wenngleich es zu kleinen Behinderungen kommen kann.

    S-Bahnhof Unterschleißheim (Süd) – Zugang an der Le Crés Brücke
    Zur Herstellung eines barrierefreien Zugangs zur Unterführung und den S-Bahngleisen werden die Flächen der Park & Ride-Anlage östlich und westlich der S-Bahnhaltestelle Unterschleißheim für die gesamte Zeit der Baumaßnahme benötigt. Bitte beachten Sie auch hier die Ausschilderungen, da sich die Baustelleneinrichtungen je nach Notwendigkeit in ihrem Ausmaß verändern können.
    Weiterhin werden auf der Westseite des S-Bahnhofes (Richtung Pater-Kolbe-Straße) die Fahrradabstellanlagen versetzt. Ein Teil der Fahrradabstellanlagen muss wegen der Baustelleneinrichtung ersatzlos entfallen. Die Taxi- und Behindertenstellplätze auf der Ostseite der Park & Ride-Anlage bleiben bestehen, ebenso die vorhandene E-Ladestation und die CarSharing-Parkplätze. Sobald es der Bauablauf möglich macht, werden Teile der Park & Ride-Flächen wieder für die Benutzung freigegeben.

    Solange die Unterführung an der Berglstraße / St.-Benedikt-Straße gesperrt ist, ist die Unterführung an der Le-Crés-Brücke offen.

    Lediglich in der Sperrpause, in der keine S-Bahn verkehrt (vom 28.07. bis 10.09.2018) sind beide Unterführungen gesperrt. Zur Querung der Bahnlinie bietet sich dann die Le-Crés-Brücke und die Unterführung an der Raiffeisenstraße an. Darüber hinaus bemüht sich die Stadt, um weitere Angebote zur Querung der Bahnlinie zu schaffen.

    S-Bahnhof Unterschleißheim (Nord) – Zugang St.-Benedikt-Straße / Berglstraße
    Für die Arbeiten an der Unterführung und dem Bahnsteigzugang in Höhe St.-Benedikt-Straße / Berglstraße wird die Berglstraße ab St.-Ulrich-Straße und St.-Benedikt-Straße ab Hausnummer 10 bzw. 15 bis zum 30.11.2018 für den Gesamtverkehr gesperrt. Die Anlieger der St. Benedikt-Straße und der Berglstraße können während dieser Zeit ihre Zufahrten erreichen, die betreffenden Bereiche wurden mit „Anlieger frei“ ausgewiesen. Die Personenunterführung  ist gesperrt und wird voraussichtlich Mitte September 2018 wieder geöffnet. Bitte weichen Sie für den Zugang zur S-Bahn und zur Querung der Bahnlinie auf die Unterführung am Aufgang Süd, in Höhe der Le Crés Brücke aus. Eine entsprechende Beschilderung für Fußgänger wurde angebracht.

    Bitte beachten Sie, dass während der gesamten Bauzeit der Linienverkehr des ÖPNV weiterhin die Haltestellen wie gewohnt anfährt.  Die Stadt empfiehlt allen Nutzern der S-Bahn, die die Bahnhöfe nicht fußläufig erreichen können, auf die Buslinien umzusteigen. Bitte beachten Sie, dass die Parkplätze für PKW und Fahrräder bis zum Ende der Umbauarbeiten aufgrund der belegten Flächen für die Baustellen nicht in dem gewohnten Umfang zur Verfügung stehen können. Dennoch sind alle Baubeteiligten bemüht, die Einschränkungen so geringfügig wie möglich zu halten.

  • Feb 15

    Spatenstich an der Berglstraße: Barrierefreier Ausbau der S-Bahnhöfe startet

    Spatenstich für den barrierefreien Ausbau: Erster Bürgermeister Christoph Böck (2.v.r.) mit dem Planungsteam v.l.n.r.: Armin Bernhardt (Konstruktionsgruppe Bauen AG), Anja Pohl (Stadt), Thomas Zelenka (Fa. Wadle Bau), Arnold Tallavania (Landschaftsarchitekt).

    Schon seit einiger Zeit laufen die Vorbereitungen für den barrierefreien Ausbau der S-Bahnhöfe in Unterschleißheim. In der vergangenen Woche fiel jetzt endgültig der Startschuss für den Teil des Ausbaus, den die Stadt betreibt. Dies betrifft den Umbau der Unterführung und des Bahnsteigzugangs an der Berglstraße am S-Bahnhof Unterschleißheim (Nord). Zum Spatenstich kam das Planungsteam der Stadt zusammen mit Erstem Bürgermeister Christoph Böck zur Baustelle am nördlichen Zugang des Bahnhofs. Die neuen Rampen am nördlichen Bahnhofszugang werden voraussichtlich im Oktober 2018 nutzbar sein, die Aufzüge dann zum Ende des Jahres.

    Für den Ausbau der Unterführung an der Le Crès Brücke sowie den Bahnhof Lohhof ist die Deutsche Bahn zuständig. Der gesamte barrierefreie Ausbau mit den landschaftspflegerischen Maßnahmen wird voraussichtlich bis April 2019 dauern. Die Stadt steuert zu dem Projekt etwa 11 Millionen Euro bei. Er umfasst neben den neuen Rampen und Aufzügen eine teilweise Überdachung der Wartebereiche und eine Angleichung der Bahnsteige an die Einstiegshöhe der Bahnen. Das Vorhaben findet zeitgleich mit einer Gleiserneuerung durch die Deutsche Bahn zwischen Feldmoching und Neufahrn statt. Über wichtige Mitteilungen zum Ausbau werden wir Sie künftig unter einer eigenen Rubrik auf unseren Stadtseiten informieren. Zusätzlich finden Sie auf der Homepage der Stadt einen Button „Barrierefreier Ausbau“, wo wir alle wichtigen Informationen für Sie gesammelt haben.

  • Feb 08

    Schienenersatzverkehr auf S1 wegen Teilsperrung

    In der Nacht von Samstag, den 10.02., auf Sonntag, den 11.02., von 22:50 bis 0 Uhr sowie am Sonntag von 4:50 bis 0 Uhr kommt es zu einer Teilsperrung der S1 zwischen Neufahrn und Freising. In dieser Zeit wird von der Deutschen Bahn ein Schienenersatzverkehr angeboten. Zudem kommt es auf dem gleichen Abschnitt bis zum 16. März an unterschiedlichen Nächten immer wieder zu Teilsperrungen mit Schienenersatzverkehr. Welche Nächte betroffen sind und die Fahrtzeiten des Schienenersatzverkehrs finden Sie auf der Homepage der Deutschen Bahn unter

    http://www.s-bahn-muenchen.de/s_muenchen/view/fahrplan/bauarbeiten_s1.shtml

  • Feb 02

    Baustelleneinrichtung für barrierefreien Ausbau - Straßensperrung in der Berglstraße und St.-Benedikt-Straße

    Für die Arbeiten an der Unterführung und dem Bahnsteigzugang in Höhe St.-Benedikt-Straße/Berglstraße wird die Berglstraße ab St.-Ulrich-Straße und St.-Benedikt-Straße ab Hausnummer 10 bzw. 15 vom 05.02.2018 bis 30.11.2018 für den Gesamtverkehr gesperrt.

    Die Anlieger der St.-Benedikt-Straße und der Berglstraße können während dieser Zeit ihre Zufahrten erreichen, die betreffenden Bereiche werden mit „Anlieger frei“ ausgewiesen. Die Unterführung wird ab dem 05.02.2018 gesperrt und voraussichtlich Mitte September 2018 wieder geöffnet.  Während dieser Zeit ist kein Durchgang für Fußgänger und Radfahrer möglich.

    Die Bahngleise können nur über den Zugang an der Le Crés Brücke erreicht werden, hierzu wird eine Umleitung ausgeschildert. Bitte beachten Sie auch, dass die Radabstellanlagen bereits komplett abgebaut wurden. Mit der Baustelleneinrichtung müssen auch die Park & Ride Parkplätze im Bereich St.-Benedikt-Straße entfallen.

  • Jan 26

    Schienenersatzverkehr S1 Richtung Freising - Ab Montag, 5. Februar bis Freitag, 16. März 2018

    Wegen Brücken- und Oberleitungsarbeiten auf der S 1 kommt jeweils von Montag, 5.2. bis Freitag, 16.3.2018 (0:50 bis 4:30 Uhr) zwischen Neufahrn/Feldmoching und Freising zu Fahrplanänderungen mit Schienenersatzverkehr. Welche Zeiträume es betrifft und weitere Einzelheiten entnehmen Sie der folgenden Datei:

    Schienenersatzverkehr S1

    Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Deutschen Bahn unter http://www.s-bahn-muenchen.de/baustellen

  • Jan 25

    Informationsveranstaltung: Barrierefreier Ausbau der S-Bahnhöfe Unterschleißheim und Lohhof

    Auf Einladung der Stadt Unterschleißheim fand am 18.01.2018 eine öffentliche Informationsveranstaltung zum anstehenden barrierefreien Umbau der S-Bahnhöfe statt. Neben Erstem Bürgermeister Christoph Böck präsentierten auch die von der Stadt beauftragten Planer sowie die Deutsche Bahn ihre Vorhaben. Ziel der Maßnahmen ist es, dass alle Bürgerinnen und Bürger die Bahnsteige in Unterschleißheim und Lohhof künftig barrierefrei erreichen können und auch ein höhengleicher Ein- und Ausstieg zu und aus den S-Bahnen möglich ist.

    Um dies umzusetzen, haben sich Stadt und Bahn viel vorgenommen. Neben der Anhebung der Bahnsteige um 20 cm werden Unterführungen und Rampen komplett neu errichtet und Aufzüge installiert. Neben den Bauarbeiten der Deutschen Bahn investiert die Stadt insgesamt weitere 11 Millionen Euro, um zusätzliche Verbesserungen zu erreichen. Ein großer Teil der Maßnahmen im Auftrag der Stadt Unterschleißheim erstreckt sich dabei auf die Unterführung und den Bahnsteigzugang an der Berglstraße/St.-Benedikt-Straße. Darüber hinaus hat die Stadt an diesem Zugang die Verbesserung bei den Fahrradabstellplätzen und die Optimierung des Parkplatzbereichs St.-Benedikt-Straße in Auftrag gegeben. Ergänzt werden diese Maßnahmen durch Aufzüge an beiden Bahnhöfen und die Einrichtung eines MVG-Mietradsystems, um den Komfort für alle S-Bahn-Nutzer zu steigern.
    Die Bauarbeiten der Stadt finden zeitgleich zu denen der Deutschen Bahn statt. Die DB Netz AG wird im Streckenabschnitt Feldmoching bis Neufahrn insgesamt 33 km Gleise und sechs Weichen erneuern. Insgesamt werden dafür rund 42.000 Tonnen Schotter und 61.000 Betonschwellen verbaut. Während der Gleiserneuerung in den Sommerferien vom 28.07. - 11.09.2018 kann der S-Bahnbetrieb nicht aufrechterhalten werden. Hierzu organisiert die Deutsche Bahn einen Schienenersatzverkehr mit einer Vielzahl von Bussen, um die Fahrgäste schnell transportieren zu können. Neben dieser Vollsperrung wird es nach Auskunft der Deutschen Bahn auch im Vorfeld vier Teilsperrungen geben, um die großen Bauarbeiten vorbereiten zu können. Diese Teilsperrungen finden in Fahrtrichtung Neufahrn im Zeitraum 02.03. - 05.03.2018 und 18.05. - 20.05.2018 sowie in Fahrtrichtung München im Zeitraum 09.03. - 12.03.2018 und 20.05. - 22.05.2018 statt. Beachten Sie hier bitte die Informationen der Deutschen Bahn, um zuverlässig Ihr Ziel erreichen zu können.

    Alle Informationen zu den Arbeiten finden Sie unter www.unterschleissheim.de. Dort finden Sie auch die Links zu den Fahrplanänderungen und dem Schienenersatzverkehr.

  • Jan 17

    Mitteilung der Deutschen Bahn - Fahrplanänderungen der S1 am kommenden Wochenende

    Wegen Oberleitungsarbeiten auf der S 1, kommt es in der Nacht Sa/So, 27./28.1. (22:50 bis 0:10 Uhr) und von So, 28.1. (4:50 Uhr) bis Mo, 29.1.2018 (0:10 Uhr) zwischen Neufahrn und Freising zu Fahrplanänderungen mit Schienenersatzverkehr.
    Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Deutschen Bahn unter http://www.s-bahn-muenchen.de/baustellen

     

     

  • Jan 11

    S-Bahnunterführung im Bereich St. Benedikt-Straße/Berglstraße ab 01.02.2018 gesperrt

    Die Vorbereitungen für den barrierefreien Ausbau der S-Bahnhöfe sind in vollem Gange. Ab dem 01.02.2018 muss daher die Unterführung an der Berglstraße und St. Benedikt-Straße für alle Verkehrsteilnehmer gesperrt werden. Es wird eine Umleitung, auch für Fußgänger, ausgewiesen.

    Auf der Westseite von Richtung Hauptstraße kommend, nutzen Sie bitte den Weg über Im Klosterfeld und Pater-Kolbe Straße. Von Osten kommend aus Richtung Raiffeisenstraße, können Sie die Bahnlinie über die südliche Unterführung auf Höhe des Rathausplatzes queren.
    Neben der Unterführung St. Benedikt-Straße/Berglstraße müssen auch die Treppenabgänge vom Bahnsteig auf dieser Höhe durch die Deutsche Bahn gesperrt werden.

    Die Sperrung dauert voraussichtlich bis ca. 11.09.2018.

    Wir bitten um Ihr Verständnis.


  • Jan 10

    Informationsveranstaltung zum barrierefreien Ausbau der S-Bahnhöfe am 18.01.2018

    Die Stadt Unterschleißheim lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am 18.01.2018 um 19:00 Uhr in den Festsaal des Bürgerhaus Unterschleißheim ein, um sich über den in diesem Jahr stattfindenden barrierefreien Umbau der S-Bahnhöfe Unterschleißheim und Lohhof zu informieren.

    Gemeinsam mit der Deutschen Bahn werden die die beschlossenen Baumaßnahmen sowie die damit einhergehenden Einschränkungen vorgestellt. Nutzen Sie die Möglichkeit, einen Blick auf den Gesamtumfang der Optimierungsmaßnahmen zu werfen und Fragen an die Experten stellen zu können. 

  • Dez 28

    Berglstraße und St.-Benedikt-Straße - Radständer am S-Bahnhof Unterschleißheim werden abgebaut

    Für die anstehenden Baumaßnahmen der Stadt zum barrierefreien Ausbau des S-Bahnhofs Unterschleißheim Nord (Berglstr. / St.-Benedikt-Str.) müssen alle Fahrradabstellanlagen an diesem Bahnzugang entfernt werden.

    Anfang Januar werden die Überdachungen der Abstellanlagen in der Berglstraße und St.-Benedikt-Straße abgebaut, ab 15. Januar 2018 dann die Abstellanlagen selbst. Bitte stellen Sie deshalb Ihr Fahrrad ab diesem Zeitpunkt nicht mehr in diese Radständer. Eine entsprechende Beschilderung der Stellplätze wird vorgenommen.

    Voraussichtlich ab 1. Februar ist  dann die Unterführung zwischen der Berglstraße und St.-Benedikt-Str. gesperrt und der Zugang zum Bahnsteig hier nicht mehr möglich, so dass Radfahrer auf die Abstellflächen im Bereich der Le-Crés-Brücke ausweichen müssen.

    Die Stadt Unterschleißheim bittet um Verständnis für diese notwendige Maßnahme.

  • Sep 14

    Barrierefreier Ausbau Bahnhof Unterschleißheim / Berglstraße - Vorarbeiten bereits gestartet

    Für den barrierefreien Umbau des Bahnhofes Unterschleißheim werden derzeit im Bereich der Berglstraße und St.-Benedikt-Straße die Versorgungssparten verlegt, wozu mit der Wasserleitung bereits begonnen worden ist. Die Gas-, Strom- und Fernwärmeleitung der Geothermie folgen dann sukzessive. Diese Arbeiten finden abwechselnd im Bereich der Berglstraße und St.-Benedikt-Str. statt und dauern bis Ende des Jahres. Die gute Nachricht vorweg: Die Unterführung im Bereich der Berglstraße bleibt durchgehend während der derzeitigen Arbeiten passierbar.

    Leider bedeuten die Bauarbeiten aber auch gewisse Einschränkungen für Radfahrer und Fußgänger sowie für Autofahrer, die den Parkplatz an der St-Benedikt-Straße nutzen. Die Stellplätze stehen während der gesamten Bauphase nicht mehr in vollem Umfang zur Verfügung. Zudem wird die Zufahrt notgedrungen teilweise erschwert. Auch Lärm, leichte Erschütterungen und geringfügige Staubentwicklung bei den direkt angrenzenden Grundstücken lassen sich leider nicht vermeiden. Die Bauarbeiten erfolgen jedoch nur zu den normalen Tagesarbeitszeiten.

    Beim Umbau des Zugangs im Bereich Berglstraße und St.-Benedikt-Straße werden neue  Fahrradabstellplätze errichtet. Zunächst musste ein kleiner Teil der Abstellanlagen in der Berglstraße abgebaut werden. Dabei war die Stadt auf die Mithilfe der Benutzer der Abstellanlagen angewiesen.  Räder, die bis zum Abbau am 18. September nicht entfernt werden, müssen von der Stadt entfernt werden. Sie können beim Servicebetrieb der Stadtwerke in der Hauptstraße gegen Vorlage eines Personalausweises und eines entsprechenden Nachweises über den Besitzanspruch abgeholt werden. Bitte setzen Sie sich als Betroffener vorab mit einem dortigen Mitarbeiter unter Tel.Nr. 089-31009-268 In Verbindung.

  • Sep 07

    Vollsperrung der Berglstraße - Räder an Fahrradabstellanlage müssen entfernt werden

    Weil eine Wasserleitung umverlegt wird, muss die Berglstraße ab der Ecke St. Ulrich-Straße bis zur Bahnunterführung vom 18.09. bis zum 6.10.2017 voll gesperrt werden. Die Zufahrt für Anwohner bleibt dabei ebenso möglich, wie der Zugang zur Bahnunterführung zu Fuß.

    Im Zuge dieser Arbeiten wird zudem ein Teil der Fahrradständer an der S-Bahn-Haltestelle abgebaut. Daher müssen bis zum 17.09. Fahrräder, die an den betreffenden Fahrradabstellanlagen abgestellt wurden, dort entfernt werden. Entsprechende Hinweisschilder wurden bereits angebracht. Zu Rückfragen zur Entfernung der Räder steht Ihnen der Bauhof unter der Telefonnummer (089) 310 09-268 zur Verfügung.

    Wir bitten, dies zu beachten.

  • Aug 17

    Baumfällungen am S-Bahn-Haltepunkt Unterschleißheim

    Die Stadt Unterschleißheim bereitet den barrierefreien Umbau des Haltepunktes Unterschleißheim im Bereich der Bergl-/ St.-Benedikt Straße vor.

    Zur Vorbereitung der Baumaßnahmen, die voraussichtlich im Februar nächsten Jahres beginnen, müssen bestimmte Arbeiten bereits jetzt durchgeführt werden. Dazu gehören die Fällung von Bäumen und die zeitweise eingeschränkte Zufahrt zu den Parkplätzen.
    Konkret werden im Bereich der St.-Benedikt-Straße auf der Seite zum Hotel „Star Inn“ Bäume und Sträucher gefällt. Am Zugang zu den überdachten Radabstellplätzen an der St.-Benedikt-Straße müssen drei Bäume gefällt werden. Entsprechende Ersatzpflanzungen werden geprüft.

    Im Zeitraum zwischen Ende August und Anfang September werden die Leitungen für Gas, Strom, Wasser und Fernwärme umverlegt. Aufgrund dessen kommt es bei der Zufahrt zu den Parkplätzen im Bereich St.-Benedikt-Str. zu Behinderungen und Einschränkungen. Kurzzeitig wird die Umfahrung bzw. die Zufahrt zu den Parkplätzen nicht möglich sein,

    Die Stadt bittet um Beachtung und Verständnis. 

  • Dez 07

    Beharrliche Forderung der Stadt zeigt Wirkung - Kompletter barrierefreier Ausbau der S-Bahnhöfe kommt

    Der für das Jahr 2018 beschlossene barrierefreie Ausbau der S-Bahnhöfe hat jetzt noch einmal eine zusätzliche positive Entwicklung genommen. Seit vielen Jahren gibt es die Forderung, nicht nur die Zugänge zu den Bahnsteigen, sondern auch den Ein- und Ausstieg barrierefrei zu gestalten. Die langjährigen Bemühungen der Stadt haben nun zum Erfolg geführt. Die Bahnsteige werden nun angehoben und so an die Höhe der Bahntüren angepasst werden. Dadurch können mobilitätseingeschränkte S-Bahn-Nutzer ebenerdig ohne fremde Hilfe in die S-Bahn einsteigen.

    Große Infrastrukturprojekte brauchen Zeit und auch konsequente Interessensvertretung. Zeit bei der Planung mit Bevölkerung, Experten und den Vertragspartnern. Vier bayerische Staatsminister haben der Stadt immer wieder eine Absage erteilt, wenn es darum ging, die Bahnsteighöhen an den S-Bahnhöfen anzuheben. Ende November teilte die Deutsche Bahn der Stadt Unterschleißheim nun mit, dass bei den Planungen für den barrierefreien Ausbau der beiden S-Bahnhöfe einer Änderung der Bahnsteighöhe von derzeit 76 cm auf 96 cm seitens des Eisenbahnbundesamtes und des Freistaates nun doch zugestimmt wurde. Mit dieser Entscheidung wird der Forderung der Stadt Unterschleißheim nach einem vollständigen barrierefreien Ausbau endgültig Rechnung getragen.
    Hintergrund dieser Entscheidung ist, dass die Nutzungsform der Bahnstrecke verändert wurde. Bislang als Mischstrecke für Güter- und Personenverkehr eingeordnet, gilt die Verbindung künftig als Personenstrecke. Mit dieser neuen Einordnung gilt ein Vorzug für den Personenzugverkehr und damit für den barrierefreien Ausbau, der auch die Veränderung der Bahnsteighöhen beinhaltet. Auch weiterhin wird durch Unterschleißheim Gütertransport auf der Schiene stattfinden, aber mit geringerer Ladung und einer reduzierten Geschwindigkeit.

    Die nun nötigen Umplanungen werden zu Mehrkosten bei den Planungen und dem Ausbau im Bereich des Bahnhofes Unterschleißheim führen, die von der Stadt übernommen werden. Für den Ausbau des Bahnhofes Lohhof werden hingegen keine Mehrkosten erwartet.
    Die Stadt Unterschleißheim freut sich sehr, ihren Bürgerinnen und Bürgern dieses positive Ergebnis rechtzeitig vor Weihnachten präsentieren zu können.