GTU - Geothermie Unterschleißheim AG

GTU - Geothermie Unterschleißheim AG

GTU AG baut ihr Fernwärmenetz weiter aus

Die städtische GTU AG wird ihr Fernwärmenetz im Rahmen ihres seit Herbst 2003 als ers-tes im Landkreis München erfolgreich gestarteten Geothermieprojektes für eine innovative und umweltschonende Wärmeversorgung weiter ausbauen. Die umfangreichen Planungen sowie Beauftragungen an die beteiligten Baufirmen sind nun abgeschlossen und unter Dach und Fach. Jetzt geht es Schlag auf Schlag, um die rechtzeitige Belieferung des neu-en Versorgungsbereiches im Neubaugebiet an der Südlichen Ingolstädterstraße bis zur Fertigstellung der Wohngebäude zu gewährleisten.

Rohrnetz wird seit 03. Juli erweitert

Seit Montag, 03. Juli wird das bestehende Rohrnetz entlang des Münchner Rings in Rich-tung Südliche Ingolstädter Straße abschnittsweise ausgebaut. Der Ausbau beginnt im ers-ten Bauabschnitt an der Rückseite des Carl-Orff-Gymnasiums / Therese-Giehse-Realschule. Die neuen Rohrleitungen werden im rückwärtigen Bereich der beiden Schulen in einem Teilbereich des dort verlaufenden Fuß- und Radweges verlegt, anschließend an der Südseite des Münchner Ring. Hier werden die Baumaßnahmen schwerpunktmäßig ebenfalls im Geh- und Radweg erfolgen, so dass maximal eine halbseitige, temporäre Sperrung des Münchner Rings unumgänglich sein wird. Nach dem derzeitigem Planungs-stand kann der Münchner Ring trotzt der Baumaßnahme in dieser Zeit beidseitig befahren werden. Das bedeutet, dass auch die für den 15. Juli (ersatzweise bei schlechtem Wetter eine Woche später) geplante Blade-Night stattfinden kann und auch im Busverkehr mit keinen nennenswerten Behinderungen gerechnet werden muss.

Kleinere Behinderungen leider unvermeidbar

Ehe die neue Leitungstrasse in die Südliche Ingolstädter Straße und Hildegardstaße ver-legt werden kann, muss noch der Münchner Ring gequert werden. Die GTU AG ist be-müht, auch kurzfristige Behinderungen so gering wie möglich zu halten. Eventuell kann es speziell an den Kreuzungsstellen und Straßenquerungen zu verkehrlichen Einschränkun-gen oder unter Umständen zu Umleitungen kommen, insbesondere an der Stadionstraße. Für diesen Fall ist für kurze Dauer eine Zufahrt ab Münchner Ring von und nach Lohhof-Süd über den Volksfestplatz geplant. Wir informieren Sie hierüber natürlich rechtzeitig, sobald dies definitiv feststeht. Selbstverständlich ist in der Bauphase die Zufahrt zu den anliegenden Grundstücken möglich sein. Das Fernwärmenetz soll bis spätestens Beginn der Heizsaison im Frühherbst dieses Jahres fertiggestellt sein, damit das Neubaugebiet dann mit Erdwärme beheizt werden kann. Die GTU AG, die mit der Ausführung beauftrag-ten Firmen und die Bauleitung sind bemüht, einen kurzfristigen, weitgehend beeinträchtigungsarmen und vor allem unfallfreien Bauablauf sicher zu stellen. Bitte haben Sie im Sinne dieses großartigen umweltschonenden Vorzeigeprojektes Verständnis für kleine, aber leider nicht zu vermeidende Unannehmlichkeiten.

Ihre Stadt Unterschleißheim und GTU AG