Zuschüsse bewilligt - Stadt unterstützt Vereine

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Der Hauptausschuss beschloss am 6. Dezember 2017 einstimmig, den laufenden Jahreszuschuss an die Freiwillige Feuerwehr Unterschleißheim (FFU) zu erhöhen und bewilligte dem SV Lohhof e.V. in den Bereichen Leichtathletik und Turnen weitere Zuschüsse.

Die FFU erhielt bisher Zuschüsse in Höhe von 20.000,00 Euro. Ihr Aufgabengebiet erstreckt sich neben dem Bekämpfen von Bränden, der Hilfe bei Unfällen und dem Sichern und Beseitigen von Gefahrengut auch auf die Unterstützung von Veranstaltungen und Festen. Zusätzlich deckt sie rund um die Uhr das städtische First Responder System ab.

Durch dieses breit gefächerte Aufgabenspektrum ist die FFU ein essentieller Bestandteil des öffentlichen Lebens und der Unterschleißheimer Gesellschaft.
Um allerdings alle Tätigkeiten weiterhin abdecken zu können, benötigt die Feuerwehr eine Erhöhung des Zuschusses um 2.500 Euro. Diese wurde vom Hauptausschuss bewilligt.   

Zusätzlich erhielt der SV Lohhof e.V. für die Abteilung Turnen eine Bezuschussung für eine Erneuerung der Mattenfläche in Höhe von 40% der Kosten, jedoch maximal 23.800 Euro. Die vorhandenen Matten sind bereits altersbedingt derart abgenutzt, dass sie für ihre grundsätzliche Verwendung nicht mehr  geeignet sind.

Außerdem wird der Abt. Leichtathletik des SV Lohhof für die Kosten des jährlichen Osterlaufes ein Zuschuss in Höhe von 3.136,35 Euro genehmigt. Die Kosten für den Osterlauf wurden bisher den Stadtwerken über den städtischen Defizitausgleich verrechnet, künftig erfolgt die Kostenübernahme über das Budget Vereinsförderung. Da seit diesem Jahr die Kosten über dem SV Lohhof e. V. direkt in Rechnung gestellt werden, benötigt dieser einen entsprechenden Zuschuss, den der Hauptausschuss bewilligte.